Ferien(s)pass sorgt mit 140 Anbietern für einen entspannten Urlaub in der Region

Ferien dahoam genießen

+
Hans Reben, Sibylle Greiner, Andrea Jochner, Christina Daisenberger und Johannes Glöckler sind stolz den diesjährigen Ferienpass präsentieren zu dürfen.

Weilheim – Wozu sich noch in den Sommerferien auf dem Weg in den Urlaub von verspäteten Flügen oder langen Staus stressen lassen, wenn man auch hier in der Region ein riesiges Freizeitangebot nutzen kann? Für alle Daheimgebliebenen, die ihre Nerven und den Geldbeutel schonen wollen, ist der Pfaffenwinkel-Ferien(s)pass ein gutes Mittel.

Die 35. Ausgabe des beliebten Heftchens bietet 161 kostenlose und vergünstigte Angebote im Wert von 450 Euro. Auch Land-

rätin Andrea Jochner-Weiß ist Fan vom Ferienpass: „Er versüßt unseren Kindern und Jugendlichen die Ferien.“

Beim Pressegespräch kamen die Mitarbeiter der Kommunalen Jugendarbeit zuerst auf das diesjährige Design zu sprechen. Der rot-grüne Neuanstrich solle für Frische sorgen, so Christina Daisenberger. Zur besseren Orientierung wurden die Gutscheine in Regionen eingeteilt und mit detaillierten, regionalen Karten versehen. Ermäßigte (grün) und kostenlose (rot) Gutscheine sind seitlich am Rand gekennzeichnet. Obwohl das Angebot mengenmäßig im Vergleich zum letzten Jahr abgenommen hat, sind immer noch Anbieter wie Bäder, Museen, Schlösser, Bergbahnen, Minigolfanlagen, Klettergärten und Schifffahrtsunternehmen beteiligt. Adrena-

linjunkies können zum Beispiel zum Kartfahren nach Lenggries oder die Achterbahnen in einem der aufgeführten Freizeitparks ausprobieren. Für das leibliche Wohl sorgen Gutscheine von Eisdielen und Gaststätten.

Der Ferienpass kann nicht nur von Einheimischen sondern auch von Gästen genutzt werden. Erhältlich ist er unter anderem bei allen Gemeinden und Stadtverwaltungen, in den Geschäftsstellen der Raiffeisenbanken und Sparkassen im Landkreis, den Jugendzentren sowie in einigen Schulen. Wer nicht im Landkreis wohnt, bekommt den Ferienpass auch in den Gemeinden Kinsau und im Landratsamt Starnberg.

Gültig ist der Ferienpass für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre in den bayerischen Sommerferien vom 29. Juli bis zum 9. September. 

Von Laura Balser

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 166 km/h auf der B 2
Mit 166 km/h auf der B 2
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Ein zauberhaftes Festival
Ein zauberhaftes Festival
Familienvater auf Truppenbesuch in Werdenfelser Kaserne
Familienvater auf Truppenbesuch in Werdenfelser Kaserne

Kommentare