Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials
Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Brandmeldung, Wasser im Keller und Ölspur halten Weilheimer Feuerwehr auf  Trab

Drei Einsätze an einem Tag

+

Weilheim - Am gestrigen Montag mussten die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Weilheim gleich zu drei Einsätzen ausrücken.

Um 11.12 Uhr wurden die Feuerwehrkräfte in das Städtische Bürgerheim gerufen, da die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Grund dafür war, dass ein Rauchmelder in einem Zimmer eines Bewohners des Betreuten Wohnens Alarm geschlagen hatte. Ein versehentlich auf der Herdplatte abgelegtes Brotzeitbrett war in Brand geraten. Durch die schnelle Reaktion des Hausmeisters mussten die Kräfte lediglich den Gang, sowie das entsprechende Zimmer mit unserem Überdrucklüfter belüften. Die 15 Einsatzkräfte, welche mit vier Fahrzeugen herbeigeeilt waren, konnten den Einsatz bereits um 11.42 Uhr wieder beenden. Verletzte sowie einen Sachschaden (abgesehen vom Brotzeitbrett) gab es keinen. Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst und die Polizei. 

Um 12.50 Uhr wurde die Feuerwehr dann unter dem Stichwort “Wasser im Keller“ in die Tankenrainer Straße gerufen. Durch einen Defekt an einer Drainagepumpe für das Oberflächenwasser, kam zu es zu einem Rückstau, welcher das Wasser in das Gebäudeinnere drückte. Nachdem die Ursache behoben war, benötigten die Kräfte dennoch zweieinhalb Stunden, um das Wasser aus dem Keller abzupumpen. Es kamen zwei sogenannte Tauchpumpen sowie ein Wassersauger zum Einsatz. Vor Ort waren fünf Kameraden mit einem Fahrzeug. 

Direkt im Anschluss wurden die Feuerwehrler zu einer Ölspur in das Gewerbegebiet Paradeis geordert, mit dem Hinweis: "Öl droht in Gullis zu laufen". Über 100 m weit wurde Dieselkraftstoff in der Paradeisstraße und am Fischerried verloren. Der Bereich um die Kanaldeckel wurde vorsorglich mit Ölbindemittel abgestreut, um einen Eintritt in das Kanalsystem zu verhindern. Nach den Erstmaßnahmen konnte die Einsatzstelle, im Rahmen der Zuständigkeit, an die Stadtwerke zur weiteren Beseitigung übergeben werden, wie die Freiwillige Feuerwehr mitteilte.

Von Kreisbote

Das könnte Sie auch interessieren

„Peißenberger Gardetreffen“ verzeichnet Rekordbesuch – knapp 30 Gardegruppen im Einsatz

„Bombastische Stimmung“

„Bombastische Stimmung“

Inbetriebnahme einer Musterproduktionsstraße in neuer Halle am Leprosenweg in der heißen Phase

Weilheim wird Huawei-Standort

Weilheim wird Huawei-Standort

Circa 850 Schüler informieren sich bei drittem Hochschulforum in der Stadthalle über Studium, Gap Year und Co.

Der Zukunft ein Stück näher

Der Zukunft ein Stück näher

Auch interessant

Meistgelesen

„Bombastische Stimmung“
„Bombastische Stimmung“
Gardetreffen Peißenberg 2019
Gardetreffen Peißenberg 2019
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
St. Anna spendet ihren Segen
St. Anna spendet ihren Segen

Kommentare