1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Neubau des Feuerwehrgerätehauses Murnau: Planungswettbewerb beschlossen

Erstellt:

Von: Antonia Reindl

Kommentare

Alter Volksfestplatz in Murnau
Auf dem alten Volksfestplatz wird das Feuerwehrgerätehaus entstehen. Für den Neubau soll ein Architektenwettbewerb durchgeführt werden. © Reindl

Murnau – In der jüngsten Marktgemeinderatssitzung ist es ungewohnt voll in den Zuschauerreihen, manche Besucher müssen sogar stehen, darunter einige Feuerwehrler, was das gestickte Emblem auf den T-Shirts verrät. Nach wenigen Minuten verlassen die Feuerwehrfrauen und -männer aber schon wieder den Saal. Denn um die Durchführung eines Architektenwettbewerbs für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses zu beschließen, sah das Gremium keinen Diskussionsbedarf mehr. Eine schnelle Nummer, im Gegensatz zu dem Ansinnen, dessen Anfang rund sechs Jahre zurückliegt.

Das Gutachten des Bauausschusses: einstimmig. Diskussionsbedarf: nicht gegeben. Der Marktgemeinderat stimmt in seiner jüngsten Sitzung ohne viele Worte geschlossen dafür, einen Planungswettbewerb mit nachgeschaltetem VgV-Verfahren für die Architekturleistungen zur Planung des Feuerwehrgerätehaus-Neubaus ausschreiben zu lassen. Schon im Herbst 2020 hätten Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Murnau „die Durchführung eines Planungswettbewerbs“ angeregt. Daran erinnert die Verwaltung zumindest in der Sitzungsvorlage.

Ebenfalls in der Vorlage aufgeführt: eine umfassende Stellungnahme vom Marktgemeinderatsmitglied Michael Hosp, Referent für Feuerlöschwesen und Katastrophenschutz – und selbst aktiver Feuerwehrmann. Wie das „Wettbewerbsszenario“ ablaufe, „wird in der Vorlage ausführlich beschrieben. Dieser Vorgehensweise stimme ich vollinhaltlich zu“, ist darin unter anderem zu lesen. Hosp hofft nun, „dass die angestrebte Zeitschiene so durchgeführt wird“ und dass die Feuerwehr endlich ihre „neue Heimat erhält“. Was der Zeitplan vorsieht? Laut Vorlage Planerauswahl, Wettbewerbsbetreuung und Bearbeitung des Raumprogramms im Juli und August, Preisrichtervorbesprechung im November, Vorprüfung der Bewerbungen im Dezember, Preisgerichtssitzung im Mai 2023, VgV-Verfahren und Vergabe des Planungsauftrags im Juni 2023, um ein paar Punkte zu nennen.

Das Thema Feuerwehrhaus ist ein Dauerbrenner in Murnau. Seit rund sechs Jahren beschäftigt es die Marktgemeinde. Anlass für Hosp, in seiner Stellungnahme die vergangenen Jahre revuepassieren zu lassen, in 14 Stichpunkten. Dabei erinnert der Referent auch an den Stein des Anstoßes: „Aufgrund eines schweren Unfalles eines Feuerwehrkameraden im November 2016 im Gerätehaus wurde ein Dringlichkeitsantrag für einen Erweiterungs- beziehungsweise Neubau eines Feuerwehrgerätehauses gestellt.“

Wie genau das Feuerwehrgerätehaus einmal aussehen wird: noch unklar. Dass es keine Tiefgarage bekommen wird: bereits klar, zumindest seit wenigen Monaten. Aus Kostengründen ist eine solche Variante raus. „Stattdessen wird die Möglichkeit eines an der Nordseite des alten Volksfestplatzes stehenden dreistöckigen Parkhauses in Betracht gezogen“, schließt Hosp seine Stellungnahme.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare