Weilheimer Firma übergibt wichtige Hilfsgüter an "Afrikahilfe Schondorf"

Wertvolle Spende

+
Bei der Verladung der Kiste mit dem Inkubator.

Weilheim/Schondorf – Für eine kleine kommunale Geburtshilfe- und Kinderklinik in den Livingstone-Mountains von Tansania wurde vor Kurzem eine wichtige Ausstattungs-Unterstützung erfolgreich auf den Weg gebracht.

Als Sachspende aus Beständen der Firma The Dox GbR Medical Consulting TV/Film von Dr. med. Pablo Hagemeyer in Weilheim zur Verfügung gestellt konnten in Ismaning drei wertvolle fast neue Geräte in einen Seecontainer mit Hilfsgütern des Evangelischen Dekanats München verladen werden. Nach Rekonditionierung (Aufarbeitung) in einer Fachwerkstatt wurden ein Inkubator (Baby-Brutkasten), eine Operations- und Geburtshilfe-Liege und ein moderner OP-Scheinwerfer auf Stativ verpackt. Beim Verstauen der insgesamt 70 Kubikmeter Hilfsgüter aus den Münchner Kirchengemeinden für Partnerdörfer in Tansania bewährten sich die jungen Männer vom Burschenverein Ismaning, wie die „Afrikahilfe Schondorf“ mitteilte. In Tansania übernimmt ein Partnerverein der „Afrikahilfe Schondorf“ die Abholung und Installation der Geräte. Seit Jahresbeginn wird die von der Dorfbevölkerung in Selbsthilfe als Rohbau errichtete Gesundheitsstation mit Spendenmitteln aus der Ammerseegegend ausgebaut. Wenn alles gut geht, kann Ludwig Gernhardt, Vorsitzender der „Afrikahilfe Schondorf“, am 8. Juni mit einer kleinen Delegation bei der Einweihung der Klinik vor Ort dabei sein. Mehr Infos unter afrikahilfe-schondorf.de.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Jugendliche mit Drogen aufgegriffen
Jugendliche mit Drogen aufgegriffen
Knapp 20 Millionen Euro für Hochwasserschutz in Peißenberg
Knapp 20 Millionen Euro für Hochwasserschutz in Peißenberg
Freisprechungsfeier für Junglandwirte der Schulen in Holzkirchen und Weilheim
Freisprechungsfeier für Junglandwirte der Schulen in Holzkirchen und Weilheim
Zeugen für Brandstiftung in Peißenberg gesucht
Zeugen für Brandstiftung in Peißenberg gesucht

Kommentare