Stadt setzt Floß wieder in Dietlhofer See

Wieder im Wasser

+

Weilheim – Nun dürfte die Welt am Dietlhofer See wieder in Ordnung sein.

Wie Bürgermeister Markus Loth am Mittwoch mitteilte, setzt die Stadt das Floß wieder aufs Wasser. Entfernt wurde es aus haftungsrechtlichen Gründen und zur Prüfung der Rechtslage aufgrund eines Urteils des Bundesgerichtshofes bezüglich erhöhter Haftungsanforderungen für Kommunen bei öffentlich zugänglichen Badegewässern (wir berichteten). Zwischenzeitlich hat die Stadt hierzu juristische Gutachten eingeholt und die kommunale Haftpflichtversicherung um eine Stellungnahme gebeten. Der Stadt wurde bestätigt, dass es sich bei der Anlage um eine „Badestelle“ handelt, die keine Badeaufsicht erfordert. „Unser Holzkreuz sowie das Floß können primär als Rettungs- und Sicherheitseinrichtung betrachtet werden“, so Loth. Während das Kreuz bereits vor rund zwei Wochen im See angebracht wurde, soll nun auch das Floß schnellstmöglich wieder verankert werden.

Von Kreisbote
 

Auch interessant

Meistgelesen

Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Das alte Kreisboten-Verlagshaus ist Geschichte
Das alte Kreisboten-Verlagshaus ist Geschichte

Kommentare