"Folge dem Stern" – Rundweg mit 37 Krippen in der Oberen Stadt stimmt auf Weihnachten ein

Die Adventszeit rückt näher. Auf den Straßen und in den Wohnungen werden dann wieder Lichter angezündet und Krippen aufgestellt.

Die IG Obere Stadt geht in Kooperation mit dem Heimat- und Trachtenverein noch einen Schritt weiter und stimmt mit einem Krippenrundweg auf die Heilige Nacht ein. Die beiden Vereine greifen damit auf einen Brauch aus dem historischen Weilheim zurück. Unter dem Motto „Folge dem Stern“ werden in der Zeit vom 29. November 2009 bis zum 6. Januar 2010 insgesamt 37 Schaufenster und Fenster von Privathäusern mit schönen, traditionellen Krippen geschmückt. Lichterketten entlang des Stadtbachs und beleuchtete Weihnachtssterne in den Abendstunden schaffen adventliche Stimmung. Am Marktsonntag, dem 1. Advent, wird der Krippenweg in der Oberen Stadt um 17 Uhr mit fachkundiger Führung eröffnet. Die Turmbläser umrahmen die Wanderung mit adventlichen Weisen. Start ist am Rathausplatz, Wendepunkt am Trachtenheim und am Ende des Weges, vor dem alten Mühlrad der Preisinger Mühle, erwartet die Krippenbesucher ein Glühweinstand. Stimmungsvoll wird es auf jeden Fall, davon sind die Organisatoren fest überzeugt. „Wir glauben, damit bereiten wir sowohl den Aufstellern wie den Betrachtern eine Freude. Eigentlich allen, die sich über die Weihnacht freuen können“, so die Vereinsvorstände. Krippenpläne mit den Stationen des Weges und Erklärungen liefert ein Flyer. Er liegt ab Mitte November in den Geschäften der Oberen Stadt aus. Weitere Führungen entlang des Krippenwegs sind auf Anfrage unter Tel. 0881/49548 (Hans Schäffler) oder Tel. 0881/62096 (Xaver Kastl) möglich.

Meistgelesen

Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare