Thema: "Bauen mit Holz – klimagerecht, langlebig und schön"

Forum startet in Weilheim

+
Bei dem Forum (hinten v. li.): Peter Mayer, Sprecher des Arbeitskreises Stadtentwicklung Bauen und Wohnen der Agenda 21 Weilheim; Jochen Simon, Architekt an der bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft; Ragina Gaigl, Architektin; Marco Walbrecker, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. (Vorne v. li.) Martin Hirner, Architekt; Michael Andrä, Obermeister der Zimmererinnung; Dr. Ines Heinrich, Leiterin proHolz Bayern; Andrea Jochner-Weiß, Landrätin; Horst Martin zweiter Bürgermeister Weilheim und Florian Lichtblau, Moderator d. Veranstaltung und Architekt.

Weilheim – Holzbau liegt voll im Trend. Das beweist proHolz Bayern, das an vier verschiedenen Orten Halt macht und gemeinsam mit den Akteuren vor Ort ein interaktives Forum mit kostenfreier Holzberatung anbietet.

Der Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Bauen mit Holz-klimagerechtl, langlebig und schön“ fand vergangene Woche im Pfarrheim Miteinander in Weilheim statt. Unterstützt wurde das Forum durch den Landkreis Weilheim-Schongau, die Stadt Weilheim, den Arbeitskreis Stadtentwicklung Bauen und Wohnen der Agenda 21 Weilheim und den Obermeister der Zimmererinnung Michael Andrä. Interessierte konnten sich bei den verschiedenen Impulsvorträgen über den Bau- und Rohstoff Holz informieren. Die Veranstaltung sei kein „klassischer Vortrag“, vielmehr habe es einen Art „Workshopcharakter“, bei dem die Besucher im Anschluss individuelle „Fragen an hochkarätige Experten“ aus den Bereichen Landwirtschaft, Gewerbebau, Kommunalbau und Wohnungsbau stellen konnten, so die Leiterin von proHolz Bayern, Dr. Ines Heinrich. „Wir wollen das nachhaltige Bauen wieder ins Bewusstsein der Menschen bringen“, erklärte Peter Mayer, Sprecher des Arbeitskreises Stadtentwicklung Bauen und Wohnen der Agenda 21.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Holly gesucht
Holly gesucht
Informiert durchs neue Jahr
Informiert durchs neue Jahr
Keine weiteren ALB-Funde
Keine weiteren ALB-Funde
TrachtenMadl Kalender 2018
TrachtenMadl Kalender 2018

Kommentare