Freie Wähler: Michael Marksteiner kandidiert für Landratsposten

+
Die FW-Kandidaten für den nächsten Kreistag mit Landratskandidat Michael Marksteiner (vorn mi.) und re. daneben MdL Susann Enders.

Weilheim/Landkreis – In der Nominierungsversammlung der Freien Wähler (FW) Weilheim-Schongau im Gasthaus Oberbräu stimmten die anwesenden Mitglieder über ihre Bewerber für die Landratskandidatur und Kreistagsliste zur Kommunalwahl 2020 ab. Einstimmig wurde der gebürtige Weilheimer Michael Marksteiner (36) zum Landratskandidaten gekürt.

Marksteiner, verheiratet und eine Tochter, arbeitet derzeit für einen Zulieferbetrieb im Flugzeugbau. Der 36-jährige Industriemeister im Flugzeugbau hat sich vor Kurzem zum „Technischen Betriebswirt“ weitergebildet. Sein Fachwissen, heißt es in einer Pressemitteilung der FW, möchte er insbesondere einsetzen, um die Energiewende vor Ort voranzubringen. Die Krankenhausstandorte Weilheim und Schongau gelte es zu erhalten. „Ebenso müssen wir eine Lösung für unser Hallenbad in Weilheim finden, welches sich in einem sehr schlechten Zustand befindet. Der Schwimmunterricht darf nicht ausfallen. Im Landkreis soll jedes Kind die Möglichkeit bekommen, schwimmen zu lernen“, betonte Marksteiner in seiner Vorstellungsrede.

Im Zusammenhang mit der Energiewende und dem Klimaschutz möchten die FW den ÖPNV-Ausbau inklusive der Reaktivierung von stillgelegten Bahnstrecken, wie die Fuchstalbahn, die regionale Lebensmittelerzeugung und Vermarktung fördern und den Online-Bürgerservice vorantreiben. Nur durch ein Gesamtpaket lasse sich „unsere einzigartige und wunderschöne Gegend erhalten, und das nachhaltig für viele Generationen“, erklärte der Landratskandidat. Die von den FW Weilheim-Schongau bisher erreichten Erfolge zur Barrierefreiheit will Marksteiner im ganzen Landkreis weiterführen.

Anschließend wurde über die Kandidaten für die Kreistagswahl am 15. März 2020 entschieden. Die Listenvorschläge aller sich zuvor bereiterklärten Kandidaten wurden einstimmig in einem Abstimmungsdurchgang angenommen, teilen die FW mit. Ihr Ziel ist es, als „politische Mitte“ auch in Zukunft im Kreistag stark vertreten zu sein.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Kommentare