Rückblick auf eine verkürzte Saison

Freilichtmuseum Glentleiten: Trotz Einschränkungen ein großes Angebot

Glentleiten im Herbst
+
So schön können die Tage im November an der Glentleiten sein. Besucher können die Eindrücke allerdings nicht mehr genießen. Das Freilichtmuseum musste heuer früher schließen.
  • Stephanie Novy
    vonStephanie Novy
    schließen

Großweil – Auf eine sehr außergewöhnliche Saison blickt das Glentleiten-Team zurück. Coronabedingt konnte das Freilichtmuseum erst zwei Monate später als normal öffnen und musste schon zum 2. November schließen, einen Monat früher als geplant.

„Digital“ war im Corona-Jahr ein wichtiges Stichwort. Sowohl am Internationalen Museumstag als auch am Europäischen Tag der Restaurierung beteiligte sich die Glentleiten mit Videos und Kurzfilmen, die online gezeigt wurden.

Aber auch für die Besuchenden vor Ort bot das Museums-Team über die App „Actionbound“ ein Smartphone-Quiz, das vor allem von Familien gern genutzt wurde. Die Sonderausstellungen „Utopie Landwirtschaft“ und „Eine Neue Zeit“ konnten nicht nur in den Ausstellungsräumen besichtigt werden, sondern auch digital bei einem Fotorundgang auf der museumseigenen Webseite. Unverändert gefragt blieben jedoch auch analoge Angebote im Museumsgelände: Verschiedene Fotosafaris und zwei Rätselrallyes konnten die entfallenen Ferienkurse zumindest teilweise kompensieren. Die Führungen am Sonntag wurden in ein neues Format überführt, die Museumsgespräche. Jeweils drei Kulturvermittlerinnen standen den Besuchenden an bestimmten Orten im Museum Rede und Antwort.

Der Freundeskreis Freilichtmuseum Südbayern übernahm unter anderem die Beschaffung einer neuen Biergartenbestuhlung am Salettl nach historischem Vorbild. Der durch den Förderverein finanzierte Köhlerwagen soll für umweltpädagogische Angebote genutzt werden. Das Glentleiten-Team hofft, ihn im nächsten Jahr erstmals einsetzen zu können.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheimer Schleifmaschinen-Hersteller ISOG wird stillgelegt
Weilheimer Schleifmaschinen-Hersteller ISOG wird stillgelegt
Pählerin wirbt für Projekt aus Senegal und bittet um Unterstützung
Pählerin wirbt für Projekt aus Senegal und bittet um Unterstützung
Unternehmer zeigen Flagge
Unternehmer zeigen Flagge

Kommentare