Freude an der Bewegung – "Tag des Sports": Zwölf Vereine präsentierten sich auf Weilheimer Marienplatz

1Highlight über Highlight. Beim „1. Tag des Sports“ in Weilheim zogen die über 200 aktiven Sportler das Publikum auf dem Marienplatz in ihren Bann. Foto: Müller

„Tag des Sports“, unter diesem Motto animierten am vergangenen Samstag Weilheimer Vereine die Bürger zum Mitmachen. In einem straffen Programm zeigten über 200 Aktive ihre Sportarten auf der Bühne, und das Publikum ließ sich begeistern.

Genau genommen waren es sogar drei Tage des Sports. Denn bereits am Freitag stimmten die Hardtschüler mit ihrem 10 000 Meter-Staffellauf sportlich auf den Samstag ein, am Sonntag gingen Läufer aus der gesamten Region auf die Strecke. Weilheim, wenn nicht gar der Landkreis, alles war in Bewegung. In ihrer Begrüßung auf dem Marienplatz bezeichneten die Initiatoren um Marion Lunz-Schmieder, Angelika Flock und Martin Wagner Weilheim mit seinen über 6 000 Vereinsmitgliedern als „Sportstadt“. Die Idee sei gewesen, die vielen Sportarten der Öffentlichkeit zu präsentieren, sagten sie. Die Aufforderungen von Zweitem Bürgermeister Ingo Remesch, CSU-Ortsvorsitzendem Stefan Zirngibl und MdL Renate Dodell, „Seien Sie aktiv!“ und „Bewegen Sie sich!“, wurden wörtlich genommen. Es dauerte nicht lange, bis sich die Körper der Zuschauer im Takt des Tamburins bewegten. Tänzerische Bewegungsabläufe wurden von der Line-Dance Gruppe mit Begriffen, wie „Gas, Gas, Bremse, Bremse, Tür zu!“ vereinfacht. Das „Sportbazillus“ grassierte mit rasanter Inkubationszeit. Es wurde gerockt, gekämpft, geradelt, gefochten und balanciert. Die Attraktionen wechselten, moderiert von Roland Balzer, in raschem Tempo. Spannend gestalteten sich die Interviews mit Extrembergsteiger Dr. Karl Flock oder den Leichtathletinnen Mikki Heiß und Steffi Volke, die von ihren persönlichen Erfahrungen im Sport berichteten. Auch die Tombola am Abschluss mit schönen Preisen war ein Höhepunkt. „Die Veranstaltung hatte starke Resonanz. Alles hat super geklappt. Wir sind von den Vereinen begeistert und hochzufrieden. Für eine Wiederholung sind wir gerne bereit“, zogen die Organisatoren ein zufriedenes Resümee.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare