"I am from Austria"

Am 19. März in der Weilheimer Stadthalle – Karten beim Kreisboten

+
Gute Stimmung ist bei der Show „I am from Austria“ garantiert.

Weilheim – Wenn jubelnde Zuschauer von den Sitzen aufspringen und STS „Fürstenfeld“ mitsingen, bei Ambros‘ „Skifoan“ die Arme in den Himmel recken oder bei Fendrichs „Macho Macho“ jede Zeile auswendig kennen, dann sind sie wohl gerade in einem der ausverkauften Konzerte von „I am from Austria“, der größten Austropop-Show Europas.

In dieser mitreißenden Revue feiert der österreichische Pop sein fulminantes Comeback: als eine große Party mit einer „Überdosis G’fühl“, das dank aufwendigster Technik auch in der letzte Reihe noch zu spüren ist. Mit viel Humor, Spielfreude und Authentizität zünden die Musiker von „I am from Austria“ ein Hitfeuerwerk auf der Bühne, das 50 Jahre lang international Geschichte geschrieben hat und einmal mehr zeigt, welche brillanten Songschreiber und Künstler der Austropop in all den Jahren hervorgebracht hat. „Da bin i her, da gehör i hin! – I am from Austria!“ Die so spaßtreibende wie berührende musikalische Reise führt durch das unerschöpfliche Hitrepertoire des Austropops mit Klassikern wie „Großvater“ von STS, „Weiße Pferde“ von Georg Danzer oder „Weilst a Herz hast wia a Bergwerk“ von Rainhard Fendrich. Die leiseren Songs jenseits der Chartbreaker sorgen dabei regelmäßig für Gänsehaut, unter anderem Karl Preyers „Romeo und Julia“, Ostbahnkurtis „Feuer“, Hubert von Goiserns „Weit weit weg“ oder „Flying High“ von Opus. Weil es den Abend sprengen würde, sie alle zu spielen, wurden einige dieser Hits in klug arrangierte Medleys gepackt.

Auf die Bühne gebracht wird das alles von einer eigens dafür gecasteten sechsköpfigen Band. Allesamt Musiker, die den Austropop quasi mit der Muttermilch aufgesogen haben, verliebt waren in die Hits und sie selbst schon als Teenies nachspielten. So ist es nicht verwunderlich, dass man manchmal glaubt, die Originale zu hören. Chris (Gitarre, Gesang), Matthias (Gitarre, Gesang), Peter „Schutti“ (Gitarre, Gesang), Reiner (Akkordeon, Keyboard), Bernhard (Bass) und Robert (Schlagzeug) überzeugen mit Souveränität. Mit seiner kratzigen Reibeisenstimme berührt „Hias“ die Fans im Herzen und bringt sie gleichzeitig zum Lachen. Peter „Schutti“ moderiert locker und sympathisch durch den Abend und wird auch gern „Großvater“ der Band genannt, schließlich ist er mit STS groß geworden. Chris ist der Mann, der es schafft, mit nur einem Wort eine Geschichte auf den Punkt zu bringen. Als Gesangvirtuose und Solo-Gitarrist überrascht er sowohl Publikum als auch seine Band-Kollegen ständig aufs Neue. Reiner komplettiert die Band mit herzhaften Sounds und typischen Klängen des Austropops auf seinem Keyboard. Bernhard ist der mit dem Talent zum Rockstar. Jahrelang tourte er durch sämtliche Proberäume dieser Welt. Roberts Passion ist der Rhythmus. Mit coolen Grooves spielt er sich jedes Mal in die Herzen der Fans.

Am Montag, 19. März, sind die Musiker um 20 Uhr in der Weilheimer Stadthalle zu hören. Karten gibt es beim Kreisboten Weilheim in der Sparkasse am Marienplatz oder unter Tel. 0881/686 -11 und -12.

Von Kreisbote 

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Realschuldirektorin Sabine Kreutle legt Fokus auf das Vermitteln von Werten – über 100 Gäste bei Amtseinführung
Neue Realschuldirektorin Sabine Kreutle legt Fokus auf das Vermitteln von Werten – über 100 Gäste bei Amtseinführung
Kreisstraße WM 29 – Letztes Teilstück der Ortsdurchfahrt Paterzell wird asphaltiert
Kreisstraße WM 29 – Letztes Teilstück der Ortsdurchfahrt Paterzell wird asphaltiert
Viele Besucher beim Tag der Offenen Tür in der Krippenwerkstatt
Viele Besucher beim Tag der Offenen Tür in der Krippenwerkstatt
176 000 Kilometer gefahren
176 000 Kilometer gefahren

Kommentare