1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Froschhauser Leonhardifahrt abgesagt

Erstellt:

Von: Antonia Reindl

Kommentare

Porträt von Pferdefuhrwerken mit Geschirr
Auf den Anblick der schönen Pferde bei einer Leonhardifahrt muss wohl diesmal verzichtet werden. © Symbobild: Bildagentur PantherMedia / Tinieder

Murnau – Nun also auch Froschhausen. Nachdem bereits Leonhardiritte im Nachbarlandkreis, in Bad Tölz und Benediktbeuern, gecancelt wurden, sagt nun auch der Leonhardiverein Froschhausen die traditionsträchtige Wallfahrt ab. 

„Schweren Herzens“, betont Franz Neuner. Es sei keine leichtfertige Entscheidung gewesen. Wie der Vereinsvorsitzende berichtet, habe es lange und intensive Diskussionen im Ausschuss gegeben. Am Ende war das Votum einstimmig. Auch habe man sich umfangreich mit den Behörden auseinandergesetzt. Doch von allen Seiten habe es klare Signale gegeben, die Wallfahrt angesichts der Corona-Lage abzusagen. Die Erfassung oder auch Testung der Teilnehmenden wäre zwar machbar gewesen, so Neuner. Doch die Kontrolle der Zuschauer sei da noch einmal eine andere Hausnummer.

Bei schönem Wetter und angesichts bereits abgesagter Veranstaltungen hätte man mit 12 000 bis 15 000 Besuchern rechnen können. „Wir müssen auf die Belange der Bevölkerung schauen“, mahnt Neuner, damit Murnau kein Hotspot werde. Eine abgespeckte Variante der Leonhardifahrt als Alternative sei nur kurz Thema in den Diskussionen gewesen, denn schnell sei klar geworden, dass diese für niemanden in Frage komme, so der Vereinsvorsitzende. Nun bleibt abzuwarten, was der November 2022 mit sich bringt.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare