Ganz nah am Kunden - über 5000 Besucher bei der Pollinger Gewerbeschau

Am Samstag, 16. und Sonntag, 17. Mai, luden die Pollinger, Ettinger und Oderdinger Handwerker, Dienstleister und Geschäfte zu ihrer zweiten Gewerbeschau in die Pollinger Tiefenbachhalle ein. Auch im Ausstellungszelt und um den Kirchplatz tummelten sich die interessierten Besucher. Viele Aktionen wurden auf die Beine gestellt. Bei einer Tombola gab es Superpreise und die Ausstellung mit historischen Landwirtschaftsgeräten und -maschinen von Dominikus Weiß und Josef Pröbstl erinnerte an die „gute alte Zeit“.

Über 30 Firmen und Institutionen zeigten zwei Tage lang einen Angebotsquerschnitt aus der heimischen Wirtschaft. Die Besucher konnten sich an den Ständen bei den kompetenten und leistungsstarken Betrieben ausführlich informieren. Polling selbst will mit der Gewerbeschau Polling sowie die Ortsteile Etting und Oderding als traditionellen und innovativen Standort stärken und erreichte dies auch. Denn die heimischen Firmen haben am vergangenen Wochenende einmal mehr bewiesen, dass sie sich auf dem neuesten Stand befinden und für ihre Kunden immer ein offenes Ohr haben. Hierzu Organisator Jürgen Saal: „Bei unseren Firmen wird nicht das ‘schnelle Geschäft# angestrebt, sondern Kundennähe und Service werden in Polling großgeschrieben.“ Überrascht zeigte sich so mancher Besucher von der breiten Palette und dem reichhaltige Angebot der Firmen. Gerade in unserer ländlichen Region existiert ein hervorragendes Angebot an kompetenten Handwerkern, Dienstleistern und Geschäften, das die Pollinger Gewerbeschau an beiden Tagen präsentierte. „Ich habe gar nicht gewusst, wie viele Firmen in Polling ansässig sind. Ich bin total überrascht, welches Angebot hier besteht“, freute sich eine Besucherin aus Peißenberg. Die bekannte Akrobatikgruppe „Fortissima“ erhielt am Sonntag tosenden Applaus für ihre gewagten Darstellungen, eine sieben Meter hohe Kletterwand war für die Sportler genau das Richtige. Viel Spaß hatten die kleinen Besucher beim Kinderschminken und richtig ausgelassen sah man sie in der Hüpfburg tollen. Wie schon beim letzten Mal erwies sich der Korbausflug mit dem Autokran als der Renner. Musikalisch sorgte die Live-Band „Take Two“ am Samstag für einen fetzigen Abend und am Sonntag Vormittag unterhielt der Pollinger Musikverein beim Weißwurstfrühstück die Gäste. Für das leibliche Wohl der Ausstellungsbesucher war an beiden Tagen im Festzelt mit bayerischen Schmankerln bestens gesorgt. Die Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes warben mit ihrer Aktion „Milchfrühling“ für das gesunde Lebensmittel und luden zum Probieren ein. Auf den großzügigen Ausstellungsflächen, eingebettet in das historische Ambiente des Kirchplatzes und mit einem bunten Rahmenprogramm, wurde den Besuchern bei kostenlosem Eintritt ein interessanter Ausstellungsbesuch ermöglicht. Für Organisator Jürgen Saal ist jetzt schon sicher: „Fortsetzung folgt“.

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare