Ganz Seeshaupt feiert – 4,4 Millionen Euro teures Sportzentrum feierlich eingeweiht

Von

ROLAND HALMEL; Seeshaupt – Das wollte sich keiner entgehen lassen. Ganz Seeshaupt war auf den Beinen als am vergangenen Sonntag nach etwa 15 Monaten Bauzeit das neue Sportzentrum feierlich eröffnet wurde. „Das ist eine ideale Lösung in der Ortsmitte“, lobte Bürgermeister Michael Bernwieser den Standort im Zentrum der Gemeinde. Zuvor war der Rathauschef gemeinsam mit der Musikkapelle und den Vereinsvertretern nach dem Gottesdienst in einem großen Festzug von der Kirche zum Sportzentrum gezogen. Von der Terrasse des neuen Restaurants sprachen danach die Festredner auf die vielen hundert Zuschauer, unter ihnen auch die Fahnenabordnungen der Seeshaupter Vereine. „Dieses Sportzentrum ist etwas ganz Besonderes wegen seiner zentralen Lage und der vielen Funktionen“, lobte Norbert Blankenhagen vom ausführenden Ingenieurbüro das etwa 4,4 Millionen Euro teure Projekt. Großen Wert wurde, laut Blankenhagen, beim Bau auf die Energieversorgung gerichtet. Diese sei mit einer Erdwärmeheizung auf der Höhe der Zeit. Zudem wird Strom aus einer Photovoltaikanlage auf dem Dach gewonnen. Fritz Stuffer , Vorsitzender des FC Seeshaupt, erinnerte an den langen Weg, der zu gehen war, bis das Sportzentrum von der Idee in die Wirklichkeit umgesetzt wurde. „Prachtvoll is’“, strahlte der Vereinschef, der zudem die breite Zustimmung aus dem Verein für das kostspielige Projekt unterstrich. Helmut Eiter, der Vorstand der Turner, forderte die Seeshaupter auf das neue Sportzentrum auch ausgiebig zu nutzten: „Es liegt an uns das Haus mit Leben zu füllen.“ Gleichzeitig regte er mit einem Schmunzeln an, dass der Gemeinderat nach anstrengenden Sitzungen zur Entspannung die Sauna im Keller nutzen soll. Nach dem kirchlichen Segen durch die Pfarrer Mladen Znahor und Klaus Pfaller erklärte Bürgermeister Michael Bernwieser die neue Heimat der Seeshaupter Turner, Schützen, Kegler und Fußballer offiziell für eröffnet. Anschließend führte der Rathaus-chef zahlreiche Gäste, darunter die stellvertretende Landrätin Andrea Jochner-Weiß und mehrere Bürgermeister aus den benachbarten Gemeinden, höchstpersönlich durch das neue Haus. Danach wurde bei den Schmankerln, die Marcello Rizzo, der Wirt der Gaststätte im Sportzentrum auftischte, noch lange gefeiert.

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare