Viele Gutscheine mit Vergünstigungen

Garantiert keine Langeweile: Pfaffenwinkel-Ferien(s)pass

 (v.li.): Andrea Jochner-Weiß, Sibylle Greiner, Julia Schäfer und Wolfgang Herz.
+
„Es war eine Herkulesaufgabe“, lobte Landrätin Andrea Jochner-Weiß (links) die zuständigen von der Kommunalen Jugendarbeit für ihren Einsatz bei der Erstellung des Ferien(s)passes (v.li.): Sibylle Greiner, Julia Schäfer und Wolfgang Herz.
  • Ursula Gallmetzer
    VonUrsula Gallmetzer
    schließen

Landkreis – Daheimbleiben in den Ferien ist langweilig? Garantiert nicht: Der Pfaffenwinkel-Ferien(s)pass sorgt für Abenteuer und Unterhaltung zu Hause.

„Der Ferienpass ist wichtiger denn je, weil Familien heuer nicht so einfach in den Urlaub fahren können“, maß Andrea Jochner-Weiß den 112 Seiten des kleinen Büchleins in diesem Jahr besondere Bedeutung bei. „Es gibt darin unglaublich viele Möglichkeiten, mit Kindern etwas zu erleben“, zeigte sich die Landrätin bei der Vorstellung des Gutscheinheftes im Landratsamt begeistert.

Zum 37. Mal können sich Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren den Ferien(s)pass besorgen. Für vier Euro erhalten sie 144 Gutscheine mit Vergünstigungen und teils sogar Freikarten im Wert von insgesamt 550 Euro. „Wenn man nur drei Sachen nutzt, hat man schon einen Vorteil“, rechnete Jochner-Weiß vor. Zu bekommen ist das kleine Buch im Landkreis in allen Rathäusern, in den Geschäftsstellen der Raiffeisenbanken und Sparkassen, beim Kreisjugendring in Weilheim, in den Jugendzentren, dem Amt für Jugend und Familie sowie in vielen Schulen.

Während der Sommerferien können die Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Toll für die Eltern: Viele Erlebnisse sind mit dem Bus zu erreichen. „Dank des Schülertickets sind die Fahrten mit allen RVO-Bussen kostenlos“, freute sich Wolfgang Herz von der kommunalen Jugendarbeit, unter deren Regie der Ferien(s)pass erstellt wurde. Auch der Stadtbus in Schongau kann umsonst genutzt werden.

Doch was sind eigentlich die Ziele? Schwimmbäder, Museen, Schlösser, Bergbahnen und Freizeitparks können ebenso besucht werden wie Minigolfanlagen, Klettergärten, Schiffe oder Zoos und noch viele weitere Attraktionen. Viele davon sind in der Region zu finden, aber auch für weitere Tagesausflüge gibt es Inspirationen. So sind über ganz Bayern und sogar im Grenzgebiet von Österreich Angebote verteilt. An Verpflegung mangelt es ebenfalls nicht. Ob eine Kugel Eis, eine Tüte Popcorn oder ein Stück Schokolade: Es lohnt sich auch die kulinarischen Angebote wahrzunehmen.

Damit es auf der Fahrt zum Ferienspaß nicht langweilig wird, hat Julia Schäfer, die derzeit ihr Praktikum bei der Kommunalen Jugendarbeit absolviert, zahlreiche Quizfragen für das Buch recherchiert. Einige davon sorgten bei der Landrätin bereits für ungläubiges Staunen, zum Beispiel der Fakt, dass der längste Regenwurm der Welt 6,70 Meter misst. Bereits bei der Pressevorführung zeigte sich, dass das Rätseln auch den Erwachsenen Freude bereitet. Eine ideale Beschäftigung also für die ganze Familie bei längeren Fahrten.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Weilheim
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Superzelle wütet: Mann kommt in Eglfing ums Leben
Weilheim
Superzelle wütet: Mann kommt in Eglfing ums Leben
Superzelle wütet: Mann kommt in Eglfing ums Leben
Radomhülle in Raisting zerstört
Weilheim
Radomhülle in Raisting zerstört
Radomhülle in Raisting zerstört
Stadtradeln in Weilheim mal wieder ein voller Erfolg
Weilheim
Stadtradeln in Weilheim mal wieder ein voller Erfolg
Stadtradeln in Weilheim mal wieder ein voller Erfolg

Kommentare