Beim großen Gardetreffen in Peißenberger Tiefstollenhalle

Mit Tanzspektakel begeistert

+
Früh übt sich, wer eine Gardetänzerin werden will. Schon beim Kindergardetreffen herrschte in der Tiefstollenhalle beste Stimmung.

Peißenberg – Der Markt mausert sich immer mehr zur Faschingshochburg im Landkreis. Zu verdanken ist das der Faschingsgesellschaft vom „Frohsinn 2000“, die nicht nur mit ihrem etablierten Schwarz-Weiß-Ball, sondern auch mit ihrem großen Gardetreffen in der Tiefstollenhalle den Geschmack des Publikums trifft.

Bei der vierten Auflage des bunten Tanzspektakels musste schon am Vormittag beim Kindergardetreffen nachbestuhlt werden, so groß war der Besucherandrang. Auch der Show-Abend mit den Prinzenpaaren und -garden hat die Erwartungen der Veranstalter übertroffen: „Wir sind unglaublich froh, dass das Gardetreffen so gut angenommen wird“, schwärmte Moderator und „Frohsinn 2000“-Vorstand Thomas Rößle über „die sehr kurzweilige Veranstaltung“.

Am Abend zeigten zehn Garden ihre akrobatischen Showeinlagen, darunter die Tanzgruppen aus Schwabsoien, Schwabbruck, Schongau, aus Penzberg, Habach, Benediktbeuern und Sindelsdorf. Natürlich präsentierte sich auch der Gastgeber mit seiner Teenie-, Prinzen- und Männergarde. Apropos Männergarde: Die Auftritte der „Feierboys“ aus Benediktbeuern und ihrer Peißenberger Frohsinn-Kollegen ließen laut Rößle vor allem „die Damenherzen höher schlagen“.

Der „Frohsinn-200-Chef“ hatte nach dem Auftritt der Tänzer der „Beira Maschkera“ die Lacher auf seiner Seite, als er auf seinen etwas beleibteren Bauch zeigte und dem Publikum erklärte: „Auch wir Peißenberger haben einen Sixpack – nur halt im Speckmantel“. Sein Fazit: „Es war ein rundum gelungenes Fest, alle Garden haben bereits ihre Zusage für nächstes Jahr gegeben.“

Von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Meistgelesen

Auf dem Weg zum Titel
Auf dem Weg zum Titel
Fußball-mini-WM 2018
Fußball-mini-WM 2018
Bundesliga: Fünf erste Plätze für BMX-Team Peißenberg
Bundesliga: Fünf erste Plätze für BMX-Team Peißenberg
Nächtlicher Einsatz für Spezialeinheit
Nächtlicher Einsatz für Spezialeinheit

Kommentare