Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials
Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

... waren Schwerpunkte bei Treffen des Gartenkultur-Kreisverbandes

Insekten und Obst

+
Bizarre Eisgebilde an trockenen Stielen sind für die Insektenvielfalt genauso notwendig wie das Nektar- und Pollenangebot der Blüten.

Böbing/Landkreis – Rund 40 Vertreter der 39 Gartenbauvereine besuchten die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes für Gartenkultur in Böbing, durch die der erste Vorsitzende Leonhard Reßler führte.

Bürgermeister Peter Erhard stellte kurz die Gemeinde vor. Traditionell gab es eine Zahl zu schätzen, die besten drei Schätzer erhielten Gutscheine. Diesmal ging es um die Summe des Alters aller 39 ersten Vorsitzenden. 2 214 Jahre war die Auflösung. So haben die ersten Vorsitzenden bei den Gartenbauvereinen ein Durchschnittsalter von 57 Jahren. Laut Geschäftsführerin Heike Grosser liegt das der gesamten Vorstandschaft sogar knapp unter 50 Jahren – eine ausgewogene Altersstruktur.

Eine Streuobstpflanzaktion ist wieder in Vorbereitung. Rund 30 Sorten, vorwiegend Hochstämme, können für die Herbstpflanzung bestellt werden. Zur fachlichen Unterstützung ist am 12. Juli ein Streuobstpflegetag geplant. Diese und weitere Aktionen werden intensiv vom Arbeitskreis Pomologie begleitet.

Das Netzwerk Gartenwinkel-Pfaffenwinkel bietet vier Aktionstage im Mai, Juli, August und September an. Für 2019 wurde ein neuer Garten dazu gewonnen, mehr unter www.gartenwinkel-pfaffenwinkel.de. Die Streuobst- und Gartenwinkeltagungen werden mit Mitteln der LAG Auerbergland-Pfaffenwinkel unterstützt.

Für den Tag der offenen Gartentür am 30. Juni haben sich bereits Gartenbesitzer aus dem Raum Seeshaupt gemeldet. Auch andere regelmäßige Veranstaltungen, wie Fortbildungen für Jugendgruppenleitungen, Pflanzentauschmarkt im Mai am Wieshof und Beteiligung an der Orla in Weilheim, finden statt.

Susanne Spatz-Behmenburg aus Oberhausen sprach über „Insektenfreundliche Stauden und andere Tipps“. Die Bestäubung übernehmen nicht nur Bienen, sondern auch Käfer, Schmetterlinge, Schwebfliegen und weitere Insekten, erklärte sie. Wer schöne Schmetterlinge im Garten haben möchte, muss sich allerdings auch an den Raupen erfreuen, die oft viel Blattmasse fressen, bevor sie sich verpuppen und anschließend der Schmetterling schlüpft.

Von den angeschlossenen Ortsvereinen, informierte Grosser weiter, werden insgesamt 250 Veranstaltungen angeboten. Im Internet sind sie unter www.gartenbauvereine-wm-sog.de veröffentlicht. Der monatliche Newsletter weist aktuell auf Veranstaltungen hin und gibt Gartentipps. Für Fragen und Anmeldungen ist die Geschäftsstelle unter Tel. 0881/681-1207 oder per E-Mail: H.Grosser@lra-wm.bayern.de, erreichbar.

Von Kreisbote

Das könnte Sie auch interessieren

„Peißenberger Gardetreffen“ verzeichnet Rekordbesuch – knapp 30 Gardegruppen im Einsatz

„Bombastische Stimmung“

„Bombastische Stimmung“

Inbetriebnahme einer Musterproduktionsstraße in neuer Halle am Leprosenweg in der heißen Phase

Weilheim wird Huawei-Standort

Weilheim wird Huawei-Standort

Circa 850 Schüler informieren sich bei drittem Hochschulforum in der Stadthalle über Studium, Gap Year und Co.

Der Zukunft ein Stück näher

Der Zukunft ein Stück näher

Auch interessant

Meistgelesen

„Bombastische Stimmung“
„Bombastische Stimmung“
Gardetreffen Peißenberg 2019
Gardetreffen Peißenberg 2019
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Apostelkirche begrüßt Neuzugänge
Apostelkirche begrüßt Neuzugänge

Kommentare