Ehre, dem Ehre gebührt

Gemeinde Polling dankt verdienten Bürgern

+
Die Geehrten mit Felicitas Betz, Maria Weiß und Michael Jarnach (Mitte).

Polling – Bei einem festlichen Empfang im Bibliotheksaal würdigte die Gemeinde Polling verdiente BürgerInnen für hervorragende Verdienste um die Allgemeinheit.

Verliehen wurden vier Ehrenzeichen, drei förmliche Anerkennungen, die Bürgermedaille und der Kulturpreis. Bürgermeisterin Felicitas Betz nutzte die Gelegenheit für gute Wünsche für das neue Jahr aber auch für mahnende Worte. „Man muss nur einmal in die Welt hinausschauen, um zu erkennen: Wir haben schon großes Glück, dass wir hier und jetzt in einer einzigartigen Kulturlandschaft und in Frieden leben. Wir brauchen aber Konzepte für unseren Energiebedarf, eine nachhaltige Landwirtschaft und den sparsamen Umgang mit unseren Ressourcen. Ich wünsche mir, dass wir unsere Demokratie schützen, unsere Grundwerte nicht aushöhlen und dafür alle Kräfte bündeln“, sagte sie. Gemeinderatsmitglied Michael Jarnach, der in seiner Eigenschaft als Kulturreferent die Laudationes übernahm, definierte die Vergaberichtlinien für das Ehrenzeichen der Gemeinde. „Die Messlatte liegt dabei hoch, aber Sie, liebe Geladene sind aller Ehren wert“, betonte Jarnach.

Ehrenzeichen

Für den Sportverein Polling erhielten Heike Prochaska und Monika Danninger das Ehrenzeichen. Beide engagieren sich seit über 20 Jahren. Prochaska unter anderem beim Eltern-Kind-Turnen, als Übungsleiterin und bei Aufbau und Leitung der Show- und Akrobatikgruppe „Fortissima“. Sie kreierte zudem das Format „Dinner & Show“, bei dem auch Danninger aktiv ist. Vom Pfarrgemeinderat Etting wurden Barbara Fuchs und Thomas Pohl ausgezeichnet. Fuchs war von 1998 bis 2018 unter anderem als Lektorin tätig und ist langjähriges Mitglied im Kirchenchor. Pohl kümmert sich um die jährliche Kleidersammlung, engagiert sich beim Martinsfest, war Schriftführer und bringt sich bei der FFW Etting ein.

Förmliche Anerkennung

Mit Förmlichen Anerkennungen wurden Christine Schuster und Max Tafertshofer für 35 Jahre Tätigkeit in der Gemeinde Polling geehrt. Schuster ist darüber hinaus seit über 30 Jahren eine verlässliche Konstante im Kindergarten. Thomas Tafertshofer leistet seit über 32 Jahren Dienst bei der FFW Polling als Atemschutzträger.

Bürgermedaille

Mit der Bürgermedaille würdigte der Gemeinderat Maria Weiß für ihr Engagement um den Ort. Die Medaille ist eine der höchsten Auszeichnungen der Kommune und wurde bisher 16 Mal verliehen. Die Frau des verstorbenen Altbürgermeisters „Mini“ Weiß hielt ihrem Mann tatkräftig über 36 Jahre den Rücken frei für seine gemeindlichen Aufgaben. Ausgezeichnet wurde sie aber für ihre vielfältigen eigenen Projekte, unter anderem als Ortsbäuerin, für künstlerische Talente und Ambitionen.

Weiß organisierte und begleitete das Sternsingen, studierte verschiedene Theaterstücke ein, war beim Oldtimerclub und dem MSC tätig, nähte Kleider für die Jubiläumsfestspiele und vieles mehr.

Kulturpreis Polling

Mit dem mit 3 000 Euro dotierten Kulturpreis dankte die Gemeinde der Familie Markus, Stefan und Dorothee von Péterffy für die aufwendige Sanierung und den Erhalt des ehemaligen, denkmalgeschützten Hofmarkrichterhauses aus dem Jahre 1624. Es wurde 1803 zunächst Pfarrhaus und kam Anfang des 20. Jahrhunderts in den Besitz der Familie von Poschinger und wurde später an ihre Nachfahren von Péterffy übertragen. Den heutigen Eigentümern gelang es mit Hilfe zweier Architektinnen – Judith Resch und Verena Scolaro – ein Maximum der historischen Struktur bei der Sanierung wiederherzustellen. Für Polling konnte so ein wichtiges Kulturzeugnis der Kloster- und Nachsäkularisationsgeschichte erhalten werden. Das Gebäude hat zudem ortsprägenden Charakter. Der Preis wurde in Abwesenheit der Eigentümer an die Architektinnen übergeben. 

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisster Pizzalieferant flüchtet vor Polizei
Vermisster Pizzalieferant flüchtet vor Polizei
Pfaffenwinkel Ferien(s)pass ist wieder erhältlich
Pfaffenwinkel Ferien(s)pass ist wieder erhältlich
Arbeitslosenquote steigt leicht an – Gute Chancen für Azubis
Arbeitslosenquote steigt leicht an – Gute Chancen für Azubis
Enders regt Christkindlmarkt mit Abstand an
Enders regt Christkindlmarkt mit Abstand an

Kommentare