Gemeinde Wessobrunn: App statt Amt

+
Auf dem Bild Martin Krenner (rechts) mit der App auf dem Tablet und Bürgermeister Georg Guggemos.

Wessobrunn – Wessobrunn wird immer digitaler. Ab sofort sind alle Informationen rund um die Gemeinde in einer App auf dem Smartphone abrufbar, was es in dieser Form in den kleineren Orten im Landkreis noch nicht gab.

Angeklickt werden können unter anderem der Abfallkalender, eine Übersichtskarte, Aktuelles aus der Gemeinde und Infos zur Gastronomie im Ort. Zudem kann man sich den Anruf oder den Weg ins Rathaus sparen, um beispielsweise bei Fundsachen nachzuforschen, Hunde an- und abzumelden, Briefwahl zu beantragen oder Mängel zu melden.

Das Thema „eGoverment“, sprich das digitale Rathaus, soll in Zukunft, auch durch diese App, weiter ausgebaut werden, berichtete Martin Krenner aus der Verwaltung, der die digitale Plattform maßgeblich auf dem Weg gebracht hat.

„Wenn eine Straße kurzfristig gesperrt wird, kann der Nutzer per „push-Nachricht“ informiert werden“, erklärte Bürgermeister Georg Guggemos eine weitere Funktion. Gleichzeitig hofft er, dass die App auch fleißig genutzt wird. „Wir werden dran bleiben, um sie immer besser zu machen“, versprach der Rathauschef bei der Vorstellung.

Von Roland Halmel

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus – Partei verliert alle Ausschusssitze
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus – Partei verliert alle Ausschusssitze
Ateliertage des Weilheimer Kunstforums zogen auch heuer viele Besucher an
Ateliertage des Weilheimer Kunstforums zogen auch heuer viele Besucher an
Ehrenamtliche für CariCorner Secondhand Kleiderbörse gesucht
Ehrenamtliche für CariCorner Secondhand Kleiderbörse gesucht
Auto brennt auf Autobahn komplett aus
Auto brennt auf Autobahn komplett aus

Kommentare