Weg droht Auflösung

Gemeinderat sucht nach Alternativen für Weg zum Eibenwald

Weg zum Eibenwald Wessobrunn
+
Der Feldweg von Zellsee Richtung Eibenwald, der durch ein landwirtschaftliches Anwesen führt und der sich im Privatbesitz befindet, wird möglicherweise schon bald von seinem Besitzer aufgelöst.
  • Roland Halmel
    VonRoland Halmel
    schließen

Wessobrunn – Der Eibenwald in Paterzell ist seit Corona ein noch beliebteres Ausflugsziel für Naturliebhaber aus Nah und Fern geworden.

Das ist nicht nur am überfüllten Wanderparkplatz an den Wochenenden abzulesen. Auf den Feld- und Waldwegen in und um den Eibenwald tummeln sich regelmäßig Spaziergänger und Radlfahrer in Scharen. Das führt auch zu Problemen, wie beim Landwirt unweit der Kreuzung der Kreisstraßen bei Zellsee, durch dessen Hofstelle der Weg in Richtung Eibenwald führt. „Der Landwirt beabsichtigt diesen Privatweg von Zellsee nach Paterzell aufzulösen“, berichtete Wessobrunns Bürgermeister Georg Guggemos bei der letzten Gemeinderatssitzung. Das Thema schwelt bereits seit Sommer 2017 und führte zu zahlreichen Gesprächen und Treffen. „Auch der Tourismusverband hat sich schon eingeschaltet“, erklärte Guggemos.

Diskutiert wurden dabei unter anderem Alternativtrassen. Eine führt westlich an der Hofstelle vorbei, die andere zweigt erst kurz vor dem Waldrand Richtung Osten von der Kreisstraße ab. Beide Varianten sind allerdings nur schwer umzusetzen. „Bei der einen ist der Boden ungeeignet, bei der anderen stehen die Belange des Naturschutzes dagegen, weil es dort den geschützten schwarzen Grubenlaufkäfer gibt“, sieht Guggemos momentan keine Lösung. „Theoretisch könnte der bestehende Weg morgen aufgelöst werden“, besteht nach Ansicht von Guggemos aber dringender Handlungsbedarf.

„Wenn der Weg wegkommt, haben wir ein massives Problem, da der Eibenwald-Parkplatz jetzt schon übervoll ist“, betonte auch Gemeinderätin Gerlinde Sterr die Wichtigkeit des Themas. „Ich finde es gut, dass der Landwirt im Vorfeld auf uns zuging“, ergänzte Michael Geburek. „Das ist doch ein überörtlicher Weg, deshalb müsste sich eigentlich die Landrätin einschalten“, sah Franz Erhard Handlungsbedarf von höchster Stelle.

Eine praktikable Lösung in dieser verfahrenen Situation gab es letztlich nicht. „Wir brauchen aber irgendwie eine“, schloss Guggemos das Thema, das den Gemeinderat noch weiter beschäftigen wird.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Weilheim
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Weilheim
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Weilheim
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus

Kommentare