Peißenberger Gemeindewerke: Umzug ins Rigi-Center – Offizielle Eröffnung am 31. Januar

Im neuen Domizil angekommen

+
Umzug mit Freude: Gemeindewerkschefin Ingrid Haberl (mit neuem Unternehmenslogo in der Hand) und Mitarbeiter sind vom neuen Verwaltungssitz im Rigi-Center begeistert.

Peißenberg– Der angelaufene Umzug der Gemeindewerke-Verwaltung vom Rathaus in den Westflügel des Rigi-Centers ist eine logistische Herausforderung. Doch von Umzugsstress ist bei den Mitarbeitern nichts zu spüren, sie freuen sich auf ihr neues Domizil, das modern und atmosphärisch einladend gestaltet ist. Am 31. Januar wollen die Werke ihren neuen Firmensitz offiziell für die Kunden öffnen.

„Es herrscht richtige Aufbruchstimmung. Einige Mitarbeiter schwärmen, dass sie noch nie so schöne Arbeitsplätze gehabt haben“, berichtet Werkleiterin Ingrid Haberl: „Man kann schon sagen, dass das ein Quantensprung für uns ist.“ Den Werken stehen im komplett neu ausgebauten zweiten Obergeschoss des Rigi-Centers großzügige Büroeinheiten, ein technisch modern ausgestatteter Besprechungsraum sowie ein separater Sozialraum zur Verfügung. Zudem gibt es ein Entree mit Empfangsdame. Wichtig: Das Kundencenter wurde mit einzelnen, abgetrennten Büros konzipiert, Diskretionszonen werden eingehalten. Vor der Eingangstür können Kunden, die ihren Strom bar einkaufen, während der Öffnungszeiten im Rigi-Center einen Vorkassenzahlautomaten nutzen. Mit dem Umzug schärfen die Werke ihr Profil als eigenständige Marke, auch wenn der Kontakt zum Rathaus eng sein wird: „Wir sind ein Tochterunternehmen der Marktgemeinde. Es ist schon wichtig, dass man weiß, wo man herkommt“, betont Haberl. Der neue Unternehmenssitz sei aber „etwas firmenmäßiger“: „Wir haben dort auch professionell gearbeitet, aber die neuen Räumlichkeiten unterstreichen das Ganze noch zusätzlich“, erklärt Haberl.

Der Mietvertrag ist zunächst für zehn Jahre abgeschlossen. Die Gemeindewerke haben sich allerdings zwei Verlängerungsoptionen in die Konditionen einarbeiten lassen.

Von Bernhard Jepsen 

Auch interessant

Meistgelesen

Weilheimer Innenstadtfasching
Weilheimer Innenstadtfasching
Die Stunde null in Murnau
Die Stunde null in Murnau
"Nicht auf jeden Stuss eingehen"
"Nicht auf jeden Stuss eingehen"
Neuerungen zum Jubiläum
Neuerungen zum Jubiläum

Kommentare