Genuss aus der Leitung – Stadtwerke-Bilanz 2010 – Weilheimer Wasser hat hervorragende Qualität

Im Hochbehälter auf dem Gögerl können bis zu 4 000 Kubikmeter Wasser gespeichert werden. Foto: Sta Wm

Von

KATHARINA GSÖLL; Weilheim – Wasser ist das wichtigste Lebensmittel und in Deutschland das mit am strengsten kontrollierte. Wir brauchen im täglichen Leben ständig sauberes Wasser – etwa 150 Liter pro Person und Tag. Diesen Bedarf für Weilheim zu decken, das ist die Aufgabe der Stadtwerke. Das Kommunalunternehmen Stadtwerke sorgt dafür, dass jeden Tag etwa 3 600 000 Liter Wasser zu den Kunden nach Hause kommen. Dabei zählt das Weilheimer Wasser nicht nur zu den besten, sondern auch zu den preisgünstigsten Trinkwässern vergleichbarer Städte. Damit alle Weilheimer zu Hause frisches Wasser nutzen und genießen können, betreiben die Stadtwerke ein Leitungsnetz von ungefähr 200 km Länge. Die Qualität des Wassers soll zum einen durch die kurzen Wege aus dem Gewinnungsgebiet bei Deutenhausen/Etting, zum anderen mit Maßnahmen zur Qualitätssicherung gewährleistet werden – es wird ständig kontrolliert. Das Weilheimer Wasser ist so sauber, dass es direkt nach der Gewinnung ohne Aufbereitung zu den Verbrauchern geleitet werden kann. Rund 70 Proben werden jährlich mikrobiologisch oder chemisch analysiert. Weiterhin sind die 57 Stadtwerke-Mitarbeiter und ein Auszubildender) an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden in Bereitschaft, um die Versorgung zu sichern und die Qualität zu überwachen. Alle Werte liegen weit unter den gesetzlich vorgegebenen Grenzen, wodurch sich Weilheimer Wasser selbst zur Zubereitung von Babynahrung eignet. Das geförderte Wasser gelangt in das Rohrnetz und wird in den Hochbehälter Weilheim mit 4 000 Kubikmeter Fassungsvermögen oder den Hochbehälter in Marnbach mit 180 Kubikmeter Fassungsvermögen gedrückt. Von dort fließt es in freiem Gefälle zum größten Teil der Endverbraucher. Für die Versorgung des höhergelegenen Ortsteils Marnbach wird ein Druckerhöhungspumpwerk einge- setzt. Einen Jahresüberschhuss von 284 709 Euro haben die Stadtwerke im Jahr 2010 erzielt. In allen Betriebszweigen, mit Ausnahme der Tiefgarage, wurden positive Ergebnisse erwirtschaftet (siehe Infokasten). Es wurden Investitionen in Höhe von 986 976 Euro getätigt. Leistungen Wasser/ m3 1 214 836 Abwasser/ m3 1 319 860 Betriebshof/ Stunden 51 204 Tiefgarage/ Parkvorgänge 267 262 Beschäftigte 58 Erträge (in Tausend Euro) Wasser 139 Abwasser 183 Betriebshof 78 Tiefgarage -188 Vermögensverwaltung 72

Auch interessant

Meistgelesen

Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
Fast schon ein "Pflichttermin"
Fast schon ein "Pflichttermin"
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare