Viel Lob zum Abschied

Gerold Grimm geht nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand

+
Verabschiedeten Gerold Grimm (4.v.li.) mit viel Lob: (v.li.) Walter Wurzinger (Fraktionssprecher Freie Wähler), Patricia Punzet (Fraktionssprecherin CSU/Parteilose), Manuela Vanni (Bürgermeisterin), Bernhard Schregle (Bauamtsleiter), Matthias Reichhart (Bürgervereinigung), Robert Halbritter (Fraktionssprecher SPD) und Rudi Mach (Fraktionssprecher Peißenberger Liste).

Peißenberg – Nach 45 Jahren in Diensten der Peißenberger Rathausverwaltung wurde in der jüngsten Marktratssitzung Gerold Grimm offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Nachdem er fast alle Abteilungen durchlaufen hatte, war der 62-Jährige ab 1988 im gemeindlichen Bauamt tätig und 17 Jahre lang dessen stellvertretender Leiter.

Geradlinig, kollegial und mit umfangreichem Fachwissen ausgestattet: Es war großes Lob, das Grimm zu seinem Abschied zu hören bekam. „Sie waren ein typischer Verwaltungsfachwirt – aber im positiven Sinn“, konstatierte Bürgermeisterin Manuela Vanni in ihrer Laudatio.

Warme Worte gab es auch von Robert Halbritter (SPD), der im Namen der Fraktionssprecher Grimm verabschiedete: „Es war eine super Zusammenarbeit. Ich war von Deinem Fachwissen immer enorm beeindruckt.“ Grimm habe komplizierte Sachverhalte für den Laien verständlich aufbereitet und inhaltlich keine Diskussionen gescheut.

Seine berufliche Laufbahn in der Rathausverwaltung hatte Grimm 1974 mit einer Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten begonnen. „Eigentlich wollte ich nach ein paar Wochen wieder aufhören. Nur durch gutes Zureden meiner Mutter bin ich geblieben“, erzählte Grimm schmunzelnd.

Seine berufliche Bestimmung hat er spätestens mit seinem Wechsel ins Bauamt gefunden: „Die Arbeit hat mir sehr gefallen, weil sie so vielfältig war“, so Grimm. Vor allem die Bauleitplanung war Grimms Steckenpferd: „Den Ort mitzugestalten und das Ergebnis zu sehen, das war das Schöne und Herausfordernde.“

Von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Meistgelesen

Kreisbote verlost 5x2 Essensgutscheine fürs Schongauer Street Food Festival
Kreisbote verlost 5x2 Essensgutscheine fürs Schongauer Street Food Festival
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Zwei Standorte bietet Oberhausen der Telekom zum Mobilfunkausbau
Zwei Standorte bietet Oberhausen der Telekom zum Mobilfunkausbau
Gelungener Auftakt der Horváth-Tage
Gelungener Auftakt der Horváth-Tage

Kommentare