1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Gesundheitsamt Weilheim-Schongau bietet Tuberkulose-Tests für ukrainische Flüchtlinge

Erstellt:

Kommentare

Bluttest Blutabnahme
Die Blutuntersuchung ist für ukrainische Geflüchtete kostenfrei und freiwillig. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / grafvision (YAYMicro)

Landkreis – In der Ukraine kommt die ansteckende Lungenerkrankung Tuberkulose sehr häufig vor. Aus diesem Grund bietet das Gesundheitsamt des Landkreises allen ukrainischen Kriegsflüchtlingen eine kostenfreie und freiwillige Blutuntersuchung an. Damit kann festgestellt werden, ob sich ukrainische Flüchtlinge in der Heimat mit dieser Erkrankung angesteckt haben und eventuell sogar ärztliche Hilfe und Medikamente benötigen.

Der nächste Termin findet am Dienstag, 30. August, ab 9.30 Uhr, in der Wilhelm-Conrad Röntgen Mittelschule Weilheim, Röntgenstraße 3, statt. Um schriftliche Anmeldung per E-Mail bis zum 27. August an ga-ukraine@lra-wm.bayern.de wird gebeten. In der Anmeldungs-E-Mail sind folgende Angaben notwendig: Name, Vorname, Geburtsdatum, aktuelle Anschrift, Telefon- beziehungsweise Handynummer sowie E-Mail-Adresse.

Im Rahmen dieser Untersuchung kann auch auf HIV und Hepatitis getestet werden. Ebenso kann der Masern-Titer für Kindergarten, Schule oder Erwachsene, die im Gesundheitswesen arbeiten wollen, durchgeführt werden. Sollten diese Untersuchungen gewünscht werden, wird um Angabe in der Anmeldungsmail gebeten.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare