Ein mehr als schwieriges Jahr

Gute Haushaltssituation bei der Vhs Weilheim

Siegerfoto Vhs Sonja Lantenhammer
+
Das Siegerfoto des Wettbewerbs der Volkshochschulen im Pfaffenwinkel zum Thema Heimat stammt von Sonja Lantenhammer.
  • VonBianca Heigl
    schließen

Weilheim – Natürlich traf es auch die Volkshochschule: Corona und all die damit verbundenen Einschränkungen machten den Kursbetrieb teilweise ganz unmöglich, teilweise mussten mit viel Aufwand und Kreativität Rahmenbedingungen geschaffen werden, die wenigstens einen Teilbetrieb ermöglichten. Trotz allem, das verkündete Vorsitzender Helmut Hornung anlässlich der jüngsten Mitgliederversammlung, sei man zufrieden über einen erstaunlich guten Haushaltsabschluss, der so nur durch Corona-Soforthilfe, Projektgelder und Spenden der Teilnehmenden möglich wurde.

Die Mitgliederversammlung wurde heuer als Zoom-Konferenz abgehalten, wozu Hornung gleich eingangs bemerkte: „Gesprächspartner im Briefmarkenformat zu sehen ist ja längst Alltag geworden.“ Er begann seinen Bericht am 1. Januar 2020, seitdem gehört die Vhs Weilheim zum Verbund Volkshochschulen im Pfaffenwinkel, der auch eine gemeinsame Verbund-Webseite betreibt. Dieser wurde im Februar 2020 für sein Qualitätsmanagement zertifiziert. Auch auf Facebook ist die Vhs präsent und mit ihrem Newsletter gelangen aktuelle Informationen digital an Interessierte. In den Lockdown-Phasen versuchte sich die Vhs auf neuen Pfaden und bot einige Veranstaltungen online an, wie Vorträge, Lesungen oder Musik, manches davon auch in Kooperation mit anderen Volkshochschulen.

Geschäftsführerin Andrea Marsch hatte zur Mitgliederversammlung viele Zahlen im Gepäck. So sank die Teilnehmerzahl von rund 4 300 im Jahr 2019 auf knapp 2 800 in 2020. Auch die Zahl der Kurse und Unterrichtseinheiten schrumpfte coronabedingt. Lediglich bei den Dozenten war ein leichter Zuwachs zu verzeichnen. Den Löwenanteil der Teilnehmerdoppelstunden machten die Fachbereiche Sprachen, Gesundheit und Kultur aus. Wenngleich in allen Fachbereichen der Vorjahresvergleich deutliche Spuren der Pandemie trägt.

Marsch berichtete von einigen Highlights des letzten Jahres, wie etwa dem Vortrag über den Mauerfall von Juliane Breinl, den (Kabarett-)Vortrag über Künstliche Intelligenz von Dr. Jaromir Konecny oder das Webinar „Geld sparen – Nerven schonen – Müll vermeiden“ von Tanja Mayrhofer, die beiden letzten gibt es als Livestream auf YouTube. Insgesamt gab es 2020 298 Online-Angebote, davon 30 „Eigenproduktionen“ der Vhs Weilheim. Nach einem Ausblick auf die Vorhaben des laufenden Jahres präsentierte Marsch noch die Siegerbilder des Fotowettbewerbs aller Volkshochschulen im Pfaffenwinkel.

Auch Schatzmeister Thomas Grün blickte angesichts der Pandemie erleichtert auf 2020 zurück, stellte aber klar, dass 2021 sicher mit einem Verlust zu rechnen sei: „Da hatten wir ja ein halbes Jahr Lockdown, das wird sich bemerkbar machen.“ Und so weist der Haushaltsentwurf voraussichtlich rund 12 000 Euro Defizit aus, das sich hauptsächlich aus den Personal- und sonstigen laufenden Kosten sowie den Einbußen bei den Kursgebühren zusammensetzt.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Weilheim
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Weilheim
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Weilheim
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus

Kommentare