Mit verkleideten Gästen am Trifthof schaurige Halloweenparty gefeiert

Viel Spaß am Gruseln

+
Die phantasievoll verkleideten Partybesucher genossen den schaurig-schönen Abend im Trifthof. Fotos (2): Jazbec

Weilheim – „Völlig geflasht“ sind Marcel Stibich und Leo Glas von S+G Event von der Resonanz ihrer Halloween- Party am Freitag im Lokal „Inkognito“. Um die 340 Gäste waren gekommen, um im richtig gruselig eingerichteten Ambiente zu feiern.

Unheimliche Gestalten, gruselige Clowns, Hexen, Joker, Zombies und seltsame Wesen tummelten sich am Trifthof. Ihr Ziel: Die Halloween-Party. Wegweiser führten zu einem abgedunkelten Raum, ins „Inkognito“. Große Spinnweben, hell beleuchtete Kreuze und Grablichter begrüßten die schaurige Gesellschaft. „Die Leute waren richtig krass verkleidet. Wir waren total überrascht. Wir hätten nicht gedacht, dass so viele sich verkleiden würden,“ berichtet Stibich auf Nachfrage.

Halloween Night Trifthof

Der Hauptraum war mit bunten Lichtern ausgeleuchtet. Spinnweben an der Decke und alte Bilder an den Wänden sorgten für Gänsehaut. Die bekam man auch beim Anblick einiger Gäste, die sich viel Mühe mit ihrer Verkleidung gegeben hatten. Schwarze Kontaktlinsen, extra lange Fingernägel, „blutige“ Köpfe, super aufgemalte Totengesichter: der Schreck auf zwei Beinen, natürlich im positiven Sinne. DJ Effex sorgte für Partymusik. Bis zur späten Stunde bewegten sich Zombies, Dämonen und Co. zur rhythmischen Musik.

Bei den Veranstaltern war die Freude groß. „Endlich mal etwas los in Weilheim“ war auch der Tenor der begeisterten Partybesucher. Nächstes Jahr soll es wieder eine geben. Wo diese stattfinden wird, bleibt noch geheim. Dank S+G Event wird es ja hoffentlich dann mehr Angebote für die Weilheimer Feiergemeinde geben.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare