Am Donnerstag steigt im Casino in Weilheim eine Bewerber-Party

Halloween im Weilheimer Krankenhaus

+
Halloween kann kommen: In der jüngsten Stationsleiterbesprechung wurden für die Bewerberparty im Krankenhaus-Casino letzte Details besprochen.

Weilheim – Qualifizierte Pflegekräfte gewinnen und sie ans Haus binden ist auch für die Krankenhaus GmbH eine große Herausforderung. Von den über 1 000 Beschäftigten arbeiten in den Kliniken Weilheim und Schongau circa 400 im Pflegebereich. Um neue KollegInnen einstellen zu können und eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen, lassen sich die Stationsleitungen einiges einfallen.

Die Vorgaben im deutschen Gesundheitswesen sind streng. Pflegekräfte sind eine rare Ressource. „Der Konkurrenzkampf in der Region ist groß. Jeder muss schauen, dass er sein Personal hält. Wir müssen uns abheben von anderen Kliniken“, schilderte Pflegedirektorin Anne Ertel in einer Stationsleiterbesprechung, zu der die Presse geladen war, die Situation vor Ort. Im laufenden Jahr wurden für die Krankenhäuser in Weilheim und Schongau über 60 neue Pflegekräfte eingestellt. Von einer besonderen Marketingaktion erhoffen sich Verantwortliche und Kollegen nun eine weitere personelle Verstärkung.

Ab 20 Uhr sind am Donnerstag, 31. Oktober, im Untergeschoss des Weilheimer Krankenhauses kleine Gespenster im magischen Licht unterwegs. Als Dresscode gilt „schwarz“, die Küche lässt sich Kreatives einfallen. Organisiert hat die „Open-End-Veranstaltung“, wie kürzlich die Bewerbernacht in Schongau, Pflegedienstleitung Sandra Buchner. Die einzelnen Stationen gestalten die Halloween-Party mit und haben den Besuchern, die ohne Anmeldung kommen können, auch Überraschendes zu bieten. Die Patientenversorgung wird durch die Halloween-Party im Casino nicht beeinträchtigt. Mit ungewohnten Aktionen auffallen, „zeigen, dass wir besonders und anders sind“, formuliert Pflegedirektorin Ertel das Ziel des Marketingplans und Buchner ergänzt: „Wer an diesem Abend seine Einstellung unterschreibt, mit dem fahren wir im April 2020 zum Dinner auf die Zugspitze.“

Was wird für die Gewinnung neuer Mitarbeiter noch getan? Neben der Übernahme der Absolventen von der eigenen Pflegeschule in Schongau werden ausländische Pflegekräfte aus Serbien, Tunesien sowie den Philippinen angeworben. Und via Social Media ist die Krankenhaus GmbH auf Facebook („Mia san Krankenpflege“) und Instagram präsent. Auch Jobanzeigen und Szenen aus dem Klinikalltag werden in den Kanal eingestellt. Bei ihrem wöchentlichen Treffen vergangene Woche im Casino berichteten die Stationsleiter, was sie an ihrem Arbeitsplatz in der Krankenhaus GmbH schätzen. „Die Atmosphäre ist familiär“, hieß es, dass es viele Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der GmbH gibt und der Zusammenhalt mit Teamevents gestärkt wird. „Da geht man auch nach Dienstschluss zusammen was trinken.“ Bei der Dienstplangestaltung werden persönliche Wünsche berücksichtigt, für die „Neuen“ wird ein Einarbeitungskonzept erstellt. Von der Arbeit im Schichtmodell würden vor allem Mütter mit kleinen Kindern profitieren. Und wenn es im Arbeitsalltag richtig stressig wird? „Stresssituationen schweißen das Team zusammen“, stellte eine Kollegin fest.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Kommentare