840 Meldungen bei Hapfelmeier-Laufcup – Brennauer läuft Streckenrekord beim Halbmarathon

Wetter kann Läufer nicht bremsen

+
Und jetzt geht´s los. Trotz Nieselregens machten sich zahlreiche Starter auf den Halbmarathon beim Hapfelmeier-Lauf.

Polling – Traumwetter bescherte dem Hapfelmeier-Laufcup im letzten Jahr einen Rekord bei den Teilnehmerzahlen.

Bei der vierten Auflage des Laufwettbewerbs in Polling und dem insgesamt zwölften Laufcup spielte Petrus nicht ganz so gut mit. Regen und herbstlich kühle Temperaturen sorgten für ein etwas kleineres Starterfeld. Mit fast 840 Meldungen zeigte sich Sepp Hapfelmeier, der Namensgeber und Initiator der Laufs, aber mehr als zufrieden. „Ich glaube, ihr habt alle Spaß gehabt“, stellte Hapfelmeier bei der Siegerehrung im Biergarten des Klosterwirts fest, zu der rechtzeitig wieder die Sonne schien. „Wir sind hier einfach eine große Lauffamilie aus Sportlern, Helfern, Sponsoren und Nachbarn“, ergänzte Organisator und Moderator Robert Schärfl, der sich während der Läufe immer wieder gut gelaunt mit den Teilnehmern abklatschte.

In diesem Jahr gab es einen etwas geänderten Zeitplan. Den Laufcup eröffnete diesmal der Halbmarathon gleich am frühen Morgen. Bei Nieselregen machten sich die 115 Teilnehmer auf die zwei Runden. Einen Start-Ziel-Sieg holte sich dabei Markus Brennauer. Der erfahrene Läufer vom TSV Penzberg, der in sechs Wochen seinen ersten Marathon in Frankfurt laufen will, ließ der Konkurrenz keine Chance. In 1:14:14 Stunden verbesserte Brennauer auch gleich noch den Streckenrekord. „Mit der Zeit bin ich zufrieden“, meinte Brennauer, um sich nach dem Zieleinlauf gleich noch in eine über zehn Kilometer lange Auslaufrunde zu begeben. Hinter ihm landete Sebastian Böhme (Forever Sport) in 1:21:58 Stunden auf Platz zwei vor Martin Müller (1:22,42 Stunden). Schnellste Frau auf dem halben Marathon war Silvia Felt (Team Salomon) in 1:31:39 Stunden. Einen starken dritten Platz belegte Katharina Kirchisner vom Post SV Weilheim, der mit zahlreichen Läufern im Klosterdorf vertreten war.

Auf den zehn Kilometern siegte mit Julian Zenke, der 34:28 Minuten benötigte, ebenfalls ein Läufer vom TSV Penzberg. Der Rottenbucher Peter Vogt wurde Vierter vor Ralf Kaufmann vom SC Huglfing. Bei dem Damen bewies Mikki Heiß aus Iffeldorf ihre Klasse. Sie siegte in 39:49 Minuten vor Serafina Krämer (Lauffreunde Pfaffenwinkel) und Christine Schichl (Post SV Weilheim). Auch der 5-Kilometer Bewerb ging an einen Starter des TSV Penzberg. Paul Hahn gewann in 17:39 Minuten vor dem Peitinger Christian Scholz und Markus Schmid (Landratsamt Weilheim).

Bei den Damen hatte Sabina Nagel (TriTeam Schongau) die Nase vorne. Maria Scheßler (Landratsamt) belegte Platz zwei vor Birte Stalljann (Frauen Fitness Rosenhof). Im Laufe der Vormittags, als sich dann auch die Sonne zeigte, herrschte reges Treiben im „Biergarten“ vor den Essensständen, die vom SV Polling betrieben wurden und vor den Pavillons der Sponsoren, während die Band „Sound Cocktail“ für den musikalischen Rahmen sorgte.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Weilheimer Adventturnen
Weilheimer Adventturnen
Eng verbunden mit der Patenstadt
Eng verbunden mit der Patenstadt
Neue Handwerksmeister
Neue Handwerksmeister
Zu zweit unterm Baum
Zu zweit unterm Baum

Kommentare