Wessobrunns Bürgermeister stellt sich zur Wahl

Dinter kandidiert

+
Bürgermeister Helmut Dinter will weitermachen.

Wessobrunn – Keine Eile zeigte Rathauschef Helmut Dinter mit der Verkündung, ob er im nächsten Jahr erneut als Bürgermeister kandidieren wird.

Im Herbst 2018 gab er auf Nachfrage an, im Frühjahr seine Entscheidung bekannt zu geben. Jetzt wurde es doch etwas später. In der Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause ließ er die Katze aus dem Sack. Dinter wird sich am 15. März 2020 zum dritten Mal zur Bürgermeisterwahl stellen. Zusammen mit dem Gemeinderat sei einiges auf den Weg gebracht worden, das er gerne beenden möchte, nannte Dinter einen Grund. „Wir haben hier im Gemeinderat ein gutes Team. Ich würde mich freuen, wenn alle weitermachen“, hofft der Bürgermeister, dass sich viele aus dem Ratsgremium dafür entscheiden.

Neuer Kämmerer gesucht

Nicht mehr weitermachen wird Kämmerer Jakob Schleich, weil er demnächst in Rente gehen wird. „Wir haben die Stelle ausgeschrieben. Die Bewerbungen, die bisher eingegangen sind, waren aber nicht prickelnd“, räumte Dinter ein. „Es war niemand dabei, der von Kameralistik eine Ahnung hat“, bedauerte der Rathauschef, der sich auch innerhalb der Verwaltung auf die Suche machte.

Von dem Plan, im Herbst einen Nachfolger für Schleich einzustellen, der dann vom scheidenden Kämmerer in den letzten Monaten vor dessen Renteneintritt eingewiesen werden kann, hat sich der Rathauschef indessen verabschiedet. „Es schaut nicht so aus, als dass wir einen reibungslosen Übergang schaffen“.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

"Fridays for Future": Klimastreik in Weilheim
"Fridays for Future": Klimastreik in Weilheim
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Huglfing
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Huglfing

Kommentare