Hermann Plötz erhält Wanderpokal

Sportler des Jahres

+
Von links: Lena und Moritz Tafertshofer übergeben dem Sportler des Jahres 2017, Hermann Plötz, den Wanderpokal. Noch auf dem Bild zu sehen sind (hinten v. li.): Tillman Wahlefeld (Sport- referent im Stadtrat), Dirk Helbig (Sparda-Bank) und Markus Loth (Bürgermeister).

Weilheim – Bereits zum sechsten Mal wurde am Montag der Titel „Sportler des Jahres“ vergeben.

Im Rahmen der jährlichen Sportlerehrung durch die Stadt Weilheim ermittelte eine dreiköpfige Fachjury, bestehend aus Dirk Helbig (Sparda-Bank), Paul Hopp (Sportjournalist Weilheimer Tagblatt) und Albert Schencking (Bayerischer Landes-Sportverband), den Finalisten. Aufgrund seiner Erfolge und der Konstanz in den vielen Jahren wurde Hermann Plötz (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Weilheim und SG Huglfing) zum Sportler des Jahres ernannt. Plötz, der bereits zum 21. Mal geehrt wurde, erreichte unter anderem den ersten Platz bei den deutschen Meisterschaften in der Luftgewehr-Auflage bei den Senioren, den ersten Platz bei den oberbayerischen Meisterschaften in der Luftgewehr Auflage Einzel- und Mannschaft, den dritten Platz bei den bayerischen Meisterschaften in der Luftgewehr Auflage und den dritten Platz bei den bayerischen Senioren-Meisterschaften Kleinkalibergewehr-Liegend, um nur einige seiner Leistungen zu nennen. Er erhielt einen Wanderpokal, der von der Stadträtin und früheren Sportreferentin Petra Hofer gestiftet wurde, sowie 500 Euro von der Sparda-Bank. Den Pokal übergaben die Vorjahressieger Lena und Moritz Tafertshofer vom MC Weilheim, Abteilung BMX.

Von Maria Lindner

Auch interessant

Meistgelesen

Sprüher richten hohen Schaden an
Sprüher richten hohen Schaden an
Konzept für soziale Bodennutzung
Konzept für soziale Bodennutzung
Irrfahrt endet in der Psychiatrie
Irrfahrt endet in der Psychiatrie
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten

Kommentare