Hochschulforum geht in die zweite Runde

Es ist wieder soweit

+
Landrätin Andrea Jochner-Weiß und Robert Christian Mayer beim Pressegespräch zum diesjährigen Hochschulforum.

Weilheim – Das Hochschulforum Weilheim-Schongau „Abi...und was dann?“ sei im letzten Jahr „hervorragend“ angenommen worden, so Landrätin Andrea Jochner-Weiß.

Am Freitag, 2. Februar, wird nun die zweite Auflage in der Weilheimer Stadthalle veranstaltet. Während letztes Jahr 18 Hochschulen/Universitäten sowie 13 Firmen und Institutionen vor Ort waren, sind dieses Mal 30 Hochschulen/Universitäten und 15 Firmen beziehungsweise Institutionen gemeldet, berichtete Robert Christian Mayer, Messeleitung, Arbeitskreis Schule-Wirtschaft und Sparkasse Oberland. Bis auf eine Hochschule sind alle Aussteller des letzten Jahres wieder dabei. Nur die Südtiroler mussten krankheitsbedingt absagen – für nächstes Jahr haben sie sich aber schon wieder angekündigt. Fünf weiteren privaten Hochschulen, die nach Fristende angefragt hatten, musste eine Absage erteilt werden. „Die Stadthalle ist einfach voll“, so Mayer. Bisher wird das Untergeschoss der Halle nicht genutzt, da es im letzten Jahr als Warte- und Rückzugsraum für die Schüler benötigt wurde. Je nachdem, wie es dieses Mal läuft, soll das Untergeschoss vielleicht im nächsten Jahr mitverwendet werden. Die Hochschulen und sonstigen Aussteller kommen aus Oberbayern, Niederbayern, Schwaben, Franken und Tirol. Der Schwerpunkt liege aber auf München und dem Großraum München, sagte Mayer. Was die Schüler anbelangt, werden Jugendliche aus Weilheim-Schongau sowie aus dem nördlichen Teil von Garmisch dabei sein. Benachrichtigt wurden auch die Landräte und Wirtschaftsförderer der Landkreise Bad Tölz, Starnberg und Landsberg – feste Zusagen gibt es aber noch nicht.

Der Beginn der Messe wurde um eine halbe Stunde, auf 12.30 Uhr, vorverlegt und die Busse mit den Schülern (von den Gymnasien Penzberg, Schongau und Murnau) kommen nicht wie letztes Jahr alle gleichzeitig, sondern mit einer halben Stunde Zeitverschiebung an. Das Ende der Messe bleibt unverändert bei 17.30 Uhr.

Neben der Möglichkeit, sich bei den Ausstellern zu informieren, gibt es auch wieder Vorträge. Die sechs Vorträge haben Themen wie „Das duale Studium in Bayern“ oder „Wie finanziere ich mein Studium“. Termin: Freitag, 2. Februar, 12.30 bis 17.30 Uhr in der Weilheimer Stadthalle. Veranstalter: Landratsamt Weilheim-Schongau, Arbeitskreis Schule-Wirtschaft und Sparkasse Oberland.

Von Sofia Wiethaler

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Tag der offenen Tür Freiwillige Feuerwehr Weilheim Bildergalerie
Tag der offenen Tür Freiwillige Feuerwehr Weilheim Bildergalerie
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie
Sechs Straßenzauberer der Spitzenklasse faszinierten zwei Tage lang ihr Publikum
Sechs Straßenzauberer der Spitzenklasse faszinierten zwei Tage lang ihr Publikum

Kommentare