Huglfing: 22-Jähriger mit 104 km/h innerorts erwischt

+

Huglfing - Ein 22-jähriger Handwerker aus Jülich/Nordrhein-Westfalen fuhr am Donnerstag gegen 13.30 Uhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Pkw auf der Ringstraße im Ortsbereich in Huglfing.

Im Rahmen einer Lasermessung des Murnauer Einsatzzuges wurden statt der erlaubten 50 km/h bei dem 22-Jährigen sage und schreibe eine Fahrgeschwindigkeit von 104 km/h festgestellt, wobei die abzuziehende Messtoleranz bereits berücksichtigt ist. Zunächst versuchte der „Raser“ den Beamten unentdeckt zu entkommen, er konnte jedoch einige Kilometer weiter von einer weiteren Polizeistreife gestellt werden. Der Fahrer zeigte sich gegenüber den Polizisten uneinsichtig, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilte. Gegen ihn wurde ein Verfahren eingeleitet, er muss mit einem Bußgeldbescheid in Höhe von 280 Euro, zwei Punkten in Flensburg und zwei Monaten Fahrverbot rechnen. Zudem wird die Fahrerlaubnisbehörde über den Fall unterrichtet.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Dekan von Benediktbeuern Robert Walter ist verstorben
Dekan von Benediktbeuern Robert Walter ist verstorben
Weilheimer Leichtathleten verlieren wichtigste Einnahmequelle
Weilheimer Leichtathleten verlieren wichtigste Einnahmequelle
Landratsamt befürchtet "Stigmatisierung"
Landratsamt befürchtet "Stigmatisierung"
Mit Kangatraining das Weilheimer Pflegepersonal unterstützen
Mit Kangatraining das Weilheimer Pflegepersonal unterstützen

Kommentare