Hinweise auf Fremdeinwirkung liegen nicht vor

Huglfing: Mann tot in seinem Wohnhaus gefunden

Polizeiauto
+
Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm die Ermittlungen.

Huglfing - Es ist eine tragische Nachricht: Am 25. November wurde ein Mann tot in seinem Haus aufgefunden.

Der 86-Jährige wurde am Donnerstagmittag in seinem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Im Zuge der kriminalpolizeilichen Spurensicherung konnte festgestellt werden, dass im Bereich der Küche ein Feuer ausgebrochen, jedoch später wieder von selbst erloschen war. Aufgrund der weiteren Untersuchungen gehen die Ermittler davon aus, dass der alleinlebende Mann in Folge eine Rauchgasintoxikation gestorben ist.

Der bei dem Brand entstandene Schaden am Gebäude wird auf circa 30 000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm die Ermittlungen vor Ort. Zur genauen Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung beziehungsweise Fremdeinwirkung liegen nicht vor.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Weilheim
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Weilheim-Schongau nimmt an Forschungsprojekt teil
Weilheim
Weilheim-Schongau nimmt an Forschungsprojekt teil
Weilheim-Schongau nimmt an Forschungsprojekt teil
Erleichterungen der Corona-Maßnahmen in Bayern
Weilheim
Erleichterungen der Corona-Maßnahmen in Bayern
Erleichterungen der Corona-Maßnahmen in Bayern
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Weilheim
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!

Kommentare