30 Meter in die Tiefe

Hund stürzt Felswand hinunter: Wiedersehen mit einem der Retter

Hund Sammy mit Besitzer Benjamin Schmitz und Retter Florian Krammer.
+
Nach dem Schock geht es Herrchen Benjamin Schmitz (links) und Hund Sammy wieder gut. Der erste Kommandant der Feuerwehr Murnau Florian Krammer stattete den beiden nach dem Einsatz einen Besuch ab.

Murnau – Es sollte ein Spaziergang bei herrlichem Wetter werden. Herrchen Benjamin Schmitz packte seinen Hund Sammy ein und machte sich kürzlich im Murnauer Moos zum Langer-Köchel-See auf. Der Ausflug endete mit einem Rettungseinsatz.

Einem der Wanderpfade folgend ging es oberhalb vom See entlang. Auf halber Strecke kam es zum Unglück. Der Berner Sennenhund lief zu nahe am Abgrund und stürzte 30 Meter tief die Felswand hinunter. Als hätte Sammy zig Schutzengel gehabt, überlebte er nicht nur den Sturz. Er schaffte es sogar, sich an einem Felsvorsprung Halt zu verschaffen.

Schmitz rief sofort bei der Leitstelle an, die Murnauer Feuerwehr rückte aus. Mit einem Ruderboot ausgerüstet, ging es für zwei der Ehrenamtlichen aufs Wasser. Die Stelle, an der sich Sammy befand, war zwar schwer zugänglich. Die Einsatzkräfte schafften es dennoch dort hin und konnten den Hund in das Boot ziehen.

Sammy wird von zwei Feuerwehrmännern aus dem See gerettet.

Ein Tierarzt nahm den Rüden anschließend in Augenschein. Bis auf kleinere Verletzungen und sicherlich einen großen Schock, hatte er den Sturz relativ unbeschadet überstanden.

Auch bei Herrchen Schmitz war die Erleichterung groß. Und auch der Dank gegenüber den Feuerwehrmännern. „Ohne den Einsatz der Feuerwehr hätte mein Hund das nicht überlebt“, so Schmitz. Deshalb möchte der Hundebesitzer auch eine kleine Party für Einsatzkräfte geben – sobald Corona es wieder zu lässt.

Auch für die Ehrenamtlichen scheint der Einsatz etwas besonderes gewesen zu sein. Florian Krammer, einer der Hunderetter und erster Kommandant der Feuerwehr Murnau, besuchte Schmitz und Sammy tags darauf. Dabei konnte Krammer sehen, wie wohlauf und voller Lebensfreude der Rüde wieder durch die Gegend läuft – auch wenn er sich eigentlich noch schonen sollte.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

100 000 Euro Schaden nach Garagenbrand in Oderding
100 000 Euro Schaden nach Garagenbrand in Oderding
Ermittlungen gegen ehemaligen Bürgermeister von Seeshaupt
Ermittlungen gegen ehemaligen Bürgermeister von Seeshaupt
Bernried: Grüne und BL starten Bürgerbegehren  
Bernried: Grüne und BL starten Bürgerbegehren  
Buchheim Museum in Bernried würdigt das Lebenswerk von Erich Heckel
Buchheim Museum in Bernried würdigt das Lebenswerk von Erich Heckel

Kommentare