Informationstechnikbataillon 293 beteiligt sich an "Gelber Merkur"

Übung gestartet

+
Das Terrestische Übertragungssystem bindet unter anderem Gefechtsstände und führungswichtige Einrichtungen an.

Murnau – Seit Kurzem findet die Übung „Gelber Merkur“ des Kommandos Informationstechnik der Bundeswehr statt.

Die Übung dient dazu, betriebliche Abläufe in einem systemübergreifenden Verbund zu erproben. Der „Gelbe Merkur“ bildet geforderte Fähigkeiten ab, die zur Unterstützung einer Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) zur Landes- und Bündnisverteidigung erforderlich sind. Das Informationstechnikbataillon 293 nimmt, zusammen mit dem Informationstechnikbataillon 292 aus Dillingen an der Donau, am „Gelben Merkur“ teil, um Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten des eingesetzten IT-Fachpersonals weiterzuentwickeln und gegebenenfalls auszubauen. In der Werdenfelser Kaserne in Murnau ist deshalb in den nächsten Tagen so einiges los. Trupps werden aufgebaut, um in der ersten Phase des zweiwöchigen Kernübungszeitraums das Kernnetz einzurichten und zu betreiben. Im weiteren Verlauf sollen dann die Zugangsnetze aufgenommen werden, um auch IT-Services bereitstellen zu können. Beide Bataillone üben im Raum Murnau – Dornstetten – Hohenpeißenberg – Denklingen.

Von Kreisbote 

Auch interessant

Meistgelesen

Entlastungsstraße: Sondersitzung in der Weilheimer Stadthalle
Entlastungsstraße: Sondersitzung in der Weilheimer Stadthalle
Neue Berufsschule in Weilheim nimmt Formen an
Neue Berufsschule in Weilheim nimmt Formen an
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
BRK-Blutspendedienst ehrt Lebensretter
BRK-Blutspendedienst ehrt Lebensretter

Kommentare