Informationstag für die Ausbilderinnen aus der Hauswirtschaft

Theorie und Praxis

+
Bildungsberaterin Barbara Schmid vorne re. mit den Ausbilderinnen.

Weilheim/Marnbach – „Hauswirtschaft ist ein spannender, zukunftssicherer Beruf. Der Arbeitsmarkt braucht qualifiziertes Fachpersonal. Die Möglichkeiten nach der Ausbildung sind vielfältig.“ Darüber waren sich die 25 Ausbilderinnen einig, die sich vor Kurzem anlässlich des jährlichen Ausbilderinnentags Hauswirtschaft in der Naturküche Wieshof auf dem Betrieb der Familie Doll in Marnbach trafen.

Durch den Tag führte Bildungsberaterin Barbara Schmid. Themen waren unter anderem die Ausbildungsmöglichkeiten in der Hauswirtschaft, Anforderungen an die Zwischen- und Abschlussprüfung oder rechtliche Grundlagen der Ausbildung. Während der Kaffeepause war auch genügend Zeit zum Austausch untereinander.

Am Nachmittag fand für die Ausbilderinnen ein Überraschungsworkshop statt. Unter Anleitung der Auszubildenden Veronika auf dem Betrieb Doll konnten die Teilnehmerinnen ein Bienenwachstuch herstellen. Hierbei handelt es sich um ein mehrfach verwendbares Tuch zum Abdecken von Lebensmitteln.

Anerkannte Ausbildungsbetriebe sind landwirtschaftliche Unternehmerhaushalte sowie Seminarhäuser, Seniorenheime, Krankenhäuser, Hotels, Cafés und viele mehr. Nach Angaben der Ausbilderinnen sind die Ausbildungsplätze in ihren Betrieben teilweise schon einige Jahre im Vorfeld ausgebucht. Die Bildungsberaterin für Hauswirtschaft am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Weilheim betreut mehr als 40 aktive Ausbildungsbetriebe – mit steigender Tendenz. Wer Fragen rund um die Aus- und Weiterbildung in der Hauswirtschaft hat, kann sich unter Tel. 0881/994145 oder per E- Mail barbara.schmid@aelf-wm.bayern.de an Schmid wenden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Fein gespeist und flott getanzt
Fein gespeist und flott getanzt
Alles für den großen Tag
Alles für den großen Tag
Aller Ehren wert
Aller Ehren wert
Lawinenschutzwald hat sich bewährt
Lawinenschutzwald hat sich bewährt

Kommentare