Für ihre Arbeit im Hospizverein

Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt

+
Bei der Übergabe hinten v. li.: Frank Zellner, Bürgermeister Peißenberg; Ehemann Oskar Arnthof und Martin Pape, Bürgermeister Polling. Vorne v. li.: Ingrid Arnthof, Ehrenzeichenträgerin; Andrea Jochner-Weiß, Landrätin Weilheim-Schongau; Christa-Maria Edtmaier, Ehrenzeichenträgerin und Renate Dodell, Vorsitzende des Hospizvereins im Pfaffenwinkel.

Region – „Ohne Leute wie Sie“, so Landrätin Andrea Jochner-Weiß, hätten „wir“ eine arme Gesellschaft.

Gemeint waren damit Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier, die beide über 15 Jahre ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen im Hospizverein Pfaffenwinkel waren. Zudem war Edtmaier über ein Jahrzehnt als Vorstandsmitglied aktiv. Für ihren Einsatz überreichte ihnen Jochner-Weiß kürzlich jeweils das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten.

Zu der Verleihung war, neben den Bürgermeistern des jeweiligen Heimatortes der Ehrenamtlichen, auch Renate Dodell, Vorsitzende des Hospizvereins im Pfaffenwinkel, ins Landratsamt gekommen. Von ihr wurden die zwei auch für die Auszeichnung vorgeschlagen. In ihrer Laudatio war Jochner-Weiß voll des Lobes für das Engagement der beiden. „Sie wissen, das Sterben gehört zum Leben. Das Tabuthema Tod ist bei Ihnen Alltag.“ Durch ihre Betreuung sei die würdevolle Begleitung schwerstkranker Menschen auf der letzten Wegstrecke des Lebens gegeben. Und auch die Angehörigen würden von ihnen dabei unterstützt, den bevorstehenden Abschied zu bewältigen. „Sie als Hospizbegleiterinnen geben viel Sicherheit im Umgang mit dieser Situation“, sagte die Landrätin.

Außerdem würden die Hospizbegleiterinnen die professionelle Arbeit der Ärzte ergänzen und seien ein „unverzichtbarer Bestandteil“ der Hospizarbeit. „Während andere Leute einen Bogen um schwerstkranke Menschen machen, helfen Sie den Sterbenden den letzten Weg zu gehen“, so die Landrätin weiter. Was die Ehrenamtlichen in solchen Situationen erleben würden, sei schwer zu verarbeiten. „Diese Aufgabe erfordert viel Zeit, viel Kraft, Einfühlungsvermögen und auch Geduld!“ Eine wichtige Unterstützung hierfür sei der „Letzte-Hilfe-Kurs“, welcher immer wieder angeboten werde.

Von Sofia Wiethaler

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz

Kommentare