Fünf jähriges Bestehen

Interkultureller Treffpunkt (iku) Peißenberg feiert Jubiläum

Jubiläum iku Peißenberg
+
Die Ehrenamtlichen des iku in Peißenberg und ein Teil ihrer Festgäste: oben v. li.: Andrea Jochner-Weiß, Rami Aghayev, Michele D‘Amico, Lisa Hogger, Ruth Kroll, Ellen Esser, Stefan Hoiss, Rita Wiedmann, Susanne Böhlau, Traudl Reichert; Mitte li.: Andrea Freudhöfer.
  • Britta Sölla
    VonBritta Sölla
    schließen

Peißenberg – „Am Anfang war es eine Idee“, reflektiert Rita Wiedmann die Entstehung des iku. Das Sprachcafé, das damals 2015 in Peißenberg bereits existierte, und das Internetcafé sollten unter einem Dach stattfinden können. Ein Wettbewerb von Start Social war dabei Inspiration.

Die erfolgreiche Teilnahme daran, nach nervenaufreibender Vorbereitungsarbeit, sicherte vier Monate professionelles Coaching und sorgte dafür, dass die Projektidee weiterwuchs. Nur die beiden Angebote zusammenzuführen würde nicht reichen, sahen die Gründerinnen Wiedmann, Angela Hein und Ruth Kroll. Ein interkultureller Treffpunkt, wo Einheimische und Geflüchtete sich begegnen können und der Unterstützerkreis, der sich damals bereits geformt hatte, ein Zuhause hat, sollte entstehen. 2016 kam dann die Zusage, dass man die Räume im ehemaligen Krankenhaus nutzen dürfe. Und schon fünf Jahre später kann der Treffpunkt auf eine Zeit voller Aktivität zurückblicken: Hilfestellung bei vielen Fragen, die Geflüchtete beschäftigen, Sprachcafé-Treffen, Nachhilfe, Kamingespräche, und immer wieder Kultur in Form von Ausstellungen und Musik. Drei Grundfesten einer jeden Kultur bildeten dann auch die Basis der Jubiläumsfeier: Musik, Essen und Kunst.

Die im iku entstandene Musikgruppe „Roter Mohn“ gibt es heute nicht mehr, aber auch auf der Jubiläumsfeier, die kürzlich stattfand, war für Musik gesorgt. Eine noch recht neue Kombo bestehend aus Michael Akpaglo, bekannt aus der German-African Connection, Arcadius Amegnran und Shadrach Obormer, untermalte die Feier mit westafrikanisch inspirierten Klängen, zu denen auch bayrische Texte zu hören waren. Der junge Syrer Mohammad B. Eldae und Ramiz Aghayev, der aus Aserbaidschan stammende Künstler, der einen Raum im iku als Atelier nutzt, zeigten ihre Kunstwerke. Für das Essen waren die Frauen zuständig, die regelmäßig das iku besuchen. Sie brachten gebackene Köstlichkeiten aus unterschiedlichen Ländern auf das Buffet.

Zudem wurde im Rahmen der Feier allen, die sich ehrenamtlich oder in ihrer Funktion für den Treffpunkt einsetzen, gedankt: Rita Wiedmann, Ruth Kroll und Angela Hein als Gründerinnen, Landrätin Andrea Jochner-Weiß als „Hausherrin“ der Gebäude, Michele D‘Amico, der im Gemeinderat des Marktes Peißenberg Referent für Flüchtlinge, Asyl und Integration ist, Andrea Freudhöfer und Claudia Gorn, die für die Organisation im iku zuständig waren, Stefan Hoiss, der diese Aufgabe mittlerweile übernommen hat, Traudl Reichert, die den anerkannten Flüchtlingen in vielen bürokratischen Belangen zur Seite steht, Ellen Esser, die für die Deutschkurse zuständig ist, Susanne Böhlau als Jugendmigrationsberaterin, Petra Mayr und weiteren Jobbegleitern, Ramiz Aghayev, der sich neben seiner künstlerischen Tätigkeit um die Instandhaltung der Räume kümmert und Lisa Hogger, die sich unter anderem dafür eingesetzt hat, dass Geflüchtete vor Ort die Möglichkeit für sogenannte FIMs (Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen) erhalten.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Weilheim
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Wessobrunns aktueller Rathauschef geht nicht in den Gemeinderat
Weilheim
Wessobrunns aktueller Rathauschef geht nicht in den Gemeinderat
Wessobrunns aktueller Rathauschef geht nicht in den Gemeinderat
Neu zusammengesetzt
Weilheim
Neu zusammengesetzt
Neu zusammengesetzt

Kommentare