1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Ein »Grusical« zum Jubiläum

Erstellt:

Kommentare

null
Die Vorstandschaft von „Haus & Grund Peißenberg“ um Christian Schulvater, zweiter Vorsitzender (zweiter v.li.); Edelgard Schmitz, Schriftführerin und Schatzmeisterin (dritte v.li. und Gabriele Schütz, Vorsitzende (vierte v.li.) freute sich über zahlreiche Ehrengäste, darunter Vertreter von Banken und Versicherungen sowie Landrätin Andrea Jochner-Weiß (fünfte v.li.), Dr. Ulrike Kirchhoff (dritte v.re.) und Manuela Vanni (außen rechts). © Bernhard Jepsen

Peißenberg – Eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gönnte sich der Haus- und Grundbesitzerverein Peißenberg zu seinem 100-jährigen Jubiläum. Statt langatmiger Festreden präsentierte die Vorstandschaft um Gabriele Schütz und Rechtsanwalt Christian Schulvater den geladenen Gästen in der Tiefstollenhalle eine unterhaltsame Musicalaufführung.

Die „Sarré Musikprojekte & Akademie“ aus München inszenierte „Vampire – das Grusical“ nach der Idee des bekannten Musicals „Tanz der Vampire“. Das Ensemble bestand aus rund 50 Kindern und Jugendlichen, die aus allen sozialen Schichten stammen. Für den Auftritt der Nachwuchskünstler gab es vom Publikum jede Menge Applaus.

Ganz ohne Festreden ging der Abend freilich nicht ab. Dr. Ulrike Kirchhoff, die Landesvorsitzende von „Haus & Grund Bayern“, betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung der Haus- und Grundbesitzervereine. Viele Probleme hätten sich über den Verlauf der Jahrzehnte nicht verändert: „Das ist erschreckend.“ Schon vor 100 Jahren hätten Immobilieneigentümer mit säumigen Mietern, Mietrechtsanpassungen und auch der Grundsteuer zu kämpfen gehabt. Im Zuge der aktuellen Reformdiskussionen zur Steuer dürfe es nicht auf ein wertabhängiges Modell hinauslaufen: „Dagegen kämpfen wir“, so Kirchhoff. Ihr Fazit: „Es war vor 100 Jahren wichtig, dass es ‚Haus & Grund‘ gibt – und es ist heute wichtig.“

Derzeit sind dem Haus- und Grundbesitzerverein Peißenberg rund 400 Mitglieder angeschlossen, Tendenz steigend: „Das ist der beste Beweis dafür, dass es Bedarf für den Verein gibt“, konstatierte Schulvater.

Auch Bürgermeisterin Manuela Vanni unterstrich die Bedeutung der Interessensvertretung. Demnach bräuchten nicht nur Wohnungssuchende Unterstützung, „sondern auch die, die Wohnungen vermieten“. Angesichts der immer komplizierter werdenden Rechtsvorschriften sei „Haus & Grund Peißenberg“ eine wichtige Anlaufstelle zur Beratung und Information: „Eine Nebenkostenabrechnung so zu erstellen, dass sie vor Gericht standhält, ist mittlerweile schon ein Kunstwerk“, so Vanni.

Landrätin Andrea Jochner-Weiß stellte fest, dass das Wohneigentum ungebrochen eine „wichtige Rolle“ spielen würde – zum Beispiel auch als Kapitalanlage oder zur Alterssicherung. Die Haus- und Grundbesitzervereine würden zur „hohen Wertigkeit des Eigentums“ maßgeblich beitragen, erklärte die Landrätin. 

Von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Kommentare