Veranstaltungen vorsorglich gestrichen 

Jobmesse und Autoschau in Weilheim wegen Corona abgesagt

+
Die Jobmesse wird dieses Jahr wegen Corona nicht stattfinden.

Weilheim – Die Jobmesse Weilheim-Schongau wird aufgrund des Coronavirus dieses Jahr nicht stattfinden. Das gleiche gilt für die Auto- und Motorradausstellung, die für Anfang April geplant war.

Die Enttäuschung darüber war den Teilnehmern des Pressegesprächs, bei dem eigentlich die Neuerungen für 2020 vorgestellt werden sollten, deutlich anzumerken. Wie Landrätin Andrea Jochner-Weiß mehrfach betonte, wolle man damit keines falls Panik verbreiten. Allerdings sei die Situation momentan „sehr dynamisch und ungewiss“ und der Schutz der Kinder und Jugendlichen stehe an erster Stelle. Des Weiteren hätten bereits die ersten Aussteller abgesagt und man könne die Entwicklung bis zum Veranstaltungstag am Mittwoch,18. März, nicht abschätzen. Sollte sich die Situation bis dahin zugespitzt haben, würden laut der Landrätin viele weitere Betriebe absagen und Eltern ihren Kindern den Besuch der Messe nicht erlauben. Bei ihrer Entscheidung stützen sich die Veranstalter auch auf die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts für Großveranstaltungen.

Sie hätten sich diesen Entschluss nicht leicht gemacht, sagte Dr. Stefan Günther, Leiter des Gesundheitsamts Weilheim-Schongau. Allerdings trage man eine Verantwortung für die Messeteilnehmer. Trotzdem handele es sich um „reine Vorsorge“. Es sei besser, die Veranstaltung jetzt zu streichen, als am 17. März überlegen zu müssen.

Besonders hart trifft die Absage das Handwerk. Die Kreishandwerkerschaft Oberland hätte zusammen mit ihren neun Innungen, der Roche Diagnostics GmbH und der Elektro Schöffmann GmbH & Co. KG heuer eine eigene Halle gehabt. Geplant waren unter anderem lebendige Werkstätten. „Mir tut das echt leid“, sagte Roland Streim, Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Oberland. Trotzdem würde er die Entscheidung mittragen. Er sei zwar „kein Freund von Hysterie“, der Entschluss sei aber richtig. Dieser Meinung waren auch die anderen Kooperationspartner der Messe. Die Planungen für 2020 sollen nun im nächsten Jahr umgesetzt werden.

Auch die Weilheimer Auto- und Motorradausstellung wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Dies teilte Ausstellungsleiter Klaus Hubl vom MC Weilheim zu seinem Bedauern mit. Viele Aussteller würden ihre Mitarbeiter dem erhöhten gesundheitlichen Risiko nicht aussetzen wollen und auch der veranstaltende MC möchte seine Helfer vor einer möglichen Ansteckung schützen. Außerdem könne niemand vorhersehen, wie sich das Virus bis zur Ausstellung, die am 4. und 5. April stattfinden sollte, entwickeln wird.

Von Sofia Wiethaler

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sanierung Ortsdurchfahrt Tutzing
Sanierung Ortsdurchfahrt Tutzing
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden

Kommentare