Jubiläum auf dem Deckel

Von

ELKE-SABINE BARTH, Fischen - Der sensationelle Fund eines der ersten zwischenzeitlich verstorbenen Ortschronisten Fischens, Martin Gogl, beschert den Fischingern im Jahr 2010 ein einmaliges Jubiläumsjahr. Bereits 860 in einer Urkunde aus dem Stiftungsarchiv in St. Gallen erwähnt, zählt die Ansiedlung mit zu den ältesten im Oberen Illertal und wird nächstes Jahr 1150 Jahre alt. Grund, um mit einem Allgäuer Bier der Traditionsbrauerei Hirschbräu, Meckatzer und Schäffler-Bräu anzustoßen. Bereits im Vorfeld gratulierten die drei Brauereien im Fischinger Heimathaus dem 1. Bürgermeister Edgar Rölz und überreichten ihm einen Jubiläumsbierdeckel. Er wird ab sofort in allen von den Brauereien belieferten Fischinger Gastronomiebetrieben ausliegen und auf das Jubiläumsjahr mit seinen zwei Hauptveranstaltungen aufmerksam machen: Der „Historische Festumzug“ am 15. August und das „Bürgerfest mit Handwerker- und Käsemarkt“ am 4./5. September. Alle anwesenden waren sich einig: Der Bierdeckel als Werbeträger ist eine gelungene Idee um im Vorfeld auf das runde Jubiläum aufmerksam zu machen. Im gesamten Jubiläumsjahr sind verschiedene Festveranstaltungen vorgesehen. Festausschuss-Vorstand Georg Larsch ließ bereits durchblicken, was der Festplan bietet: „Es beginnt im Januar mit den Schützen und endet im Oktober mit einem Festgottesdienst.“ Edgar Rölz wie Claudia Höß-Stückler waren sich über den Bierdeckel einig: „Eine pfiffige Geschichte“. Edgar Rölz erwähnt: „In Fischen werden ausschließlich regionale allgäuer Biere ausgeschenkt.“ Larsch ergänzt: „1100 Jahre konnten wir leider nicht feiern. Die Entdeckung der Urkunde erfolgte erst später.“

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
179 Kilometer Glasfaser
179 Kilometer Glasfaser
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare