Konzert in Moskau

+
Jürgen Geiger an der Orgel.

Moskau/Weilheim – Jürgen Geiger spielte ein Festkonzert in der Moskauer Kathedrale St. Peter und Paul.

Diese Kirche war nach der Enteignung unter Stalin im Jahre 1938 von Wladimir Putin an die evangelisch-lutherische Kirche Russlands zurückgegeben worden, was als versöhnliche Geste anlässlich des Reformationsjubiläums gewertet wurde. An dem Festakt nahm auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier teil. Weilheims Kirchenmusiker Geiger interpretierte an der historischen Walcker-Orgel Werke von Bach und spielte eigene Kompositionen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Glück nur ein Fehlalarm
Zum Glück nur ein Fehlalarm
Frischer Wind in altem Gemäuer
Frischer Wind in altem Gemäuer
Für die Opfer
Für die Opfer
"Hören, wie‘s woanders geht"
"Hören, wie‘s woanders geht"

Kommentare