24 Jugendliche vermittelt Kompetenzagentur Weilheim hilft Jugendlichen ohne Ausbildung

– „Die Ergebnisse haben unsere Erwartungen übertroffen“, sagte Ilona Endres von der Kompetenzagentur Weilheim-Schongau. Die Rede ist von den aktuellen Zahlen der Projektarbeit bei der Brücke Oberland e.V.

Insgesamt waren 50 Jugendliche bei der Brücke Oberland e.V., davon sind 24 mittlerweile vermittelt. Das heißt, zwölf haben eine Ausbildung begonnen und die anderen zwölf sind in einer Teilzeitbeschäftigung untergebracht oder sind im Berufsvorbereitungsjahr. Die restlichen 25 Teilnehmer bekommen momentan noch Einzelfallhilfe. „Unser Ziel ist es, dass die Teilnehmer eine Ausbildung bekommen. Wir wollen sie für den Arbeitsmarkt sensibilisieren“, erklärte Ilona Endres. Die Sozialpädagogin ist der Meinung, dass es bei solchem „Klientel“ eine erstaunlich hohe Zahl ist, die vermittelt werden konnte. Eine Nachbetreuung für die Teilnehmer gibt es natürlich auch. „Sie können jederzeit zu mir kommen“, erklärte Endres. Das Ziel der Kompetenzagentur in der Brücke Oberland e.V. ist die soziale und berufliche Integration von Jugendlichen ohne Ausbildung. Ilona Endres wendet sich mit dem Angebot an Jugendliche, die nach der Schule auf dem Weg in den Beruf „verloren gegangen“ sind und von den Förderprogrammen nur noch sehr schwer oder gar nicht mehr erreicht werden. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend koordiniert und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Infos gibt es bei der Brücke e.V. unter Tel. 0881/61323.

Meistgelesen

Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare