Wache in Beschlag

Von Kindern des Jugendrotkreuz Weilheim

+
Auf der Suche nach dem Unbekannten waren die jungen BRKler auch in Weilheim unterwegs.

Weilheim – Die Rettungswache Weilheim wurde von 17 Kindern der Bambinis und der Stufe 1 sowie von zehn BetreuerInnen des Jugendrotkreuzes für 24 Stunden in Beschlag genommen.

Wie der BRK-Kreisverband Weilheim-Schongau mitteilte wurden bis zum Abendessen Spiele gespielt und die Betten aufgeschlagen. Nachdem sich alle auf den Nachtisch gefreut hatten, mussten die Fünf- bis Elfjährigen mit Erschrecken feststellen, dass der Nachtisch von einem Unbekannten gestohlen worden war.

Ein Schreiben erklärte den Kinder, dass sie den Unbekannten in Weilheim suchen sollen. Um 18.36 Uhr verteilten sich vier Agentengruppen auf Weilheim. Immer wieder entwischte der Unbekannte ganz knapp. Um 21.40 Uhr wurde am Gögerl die völlig erschöpfte Unbekannte von einer Gruppe endlich geschnappt und so konnte der Nachtisch nun doch noch genossen werden. Abgeschlossen wurde dieser erfolgreiche Tag mit zwei Filmen. Am nächsten Morgen ging es zum Frühstück. Gestärkt mit leckeren Pfannkuchen ging es nochmal raus. Mit weiteren Spielen endeten auch diese 24 Stunden schon wieder.

Wer Lust hat auf Aktionen wie diese und viel über die Erste Hilfe lernen möchte, kann einmal in einer der wöchentlichen Gruppenstunden vorbei kommen:

3 bis 5 Jahre: mittwochs 16.45 Uhr bis 17.45 Uhr; 5 bis 9 Jahre: dienstags 17 bis 18.30 Uhr; 9 bis 12 Jahre: dienstags 17 bis 18.30 Uhr, 12 bis 16 Jahre: montags 17.30 bis 19 Uhr und 12 bis 27 Jahre: jeweils mittwochs 18 bis 19.30 Uhr.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hospizbegleiterin geht mit Menschen das letzte Stück ihres Lebenswegs
Hospizbegleiterin geht mit Menschen das letzte Stück ihres Lebenswegs
Das erste »Komod-Festival« in Weilheim machte seinem Namen alle Ehre
Das erste »Komod-Festival« in Weilheim machte seinem Namen alle Ehre

Kommentare