1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Juristische Fusion bei der Sparkasse

Erstellt:

Kommentare

Vor der ersten gemeinsamen Sitzung des Verwaltungsrats wurde sich draußen vor dem Hauptsitz in Weilheim zum Foto getroffen – mit den nun sechs Wappen im Hintergrund.
Vor der ersten gemeinsamen Sitzung des Verwaltungsrats wurde sich draußen vor dem Hauptsitz in Weilheim zum Foto getroffen – mit den nun sechs Wappen im Hintergrund. © Wiethaler

Region – Am 1. Juni wurde die juristische Fusion der Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen und der Sparkasse Oberland vollzogen. Heißen wird das Fusionsinstitut in Zukunft: Sparkasse Oberland.

Bereits am 30. Juli 2021 wurde der Fusionsvertrag unterzeichnet. Knapp ein Jahr später erfolgt nun die juristische Fusion beider Häuser. Knapp 700 Mitarbeitende, rund 140 000 Kundinnen und Kunden und eine Bilanzsumme von knapp 5,0 Mrd. Euro bilden nun die fusionierte Sparkasse Oberland. Das Geschäftsgebiet der Sparkasse Oberland reicht vom Ammersee bis zur Zugspitze. Hauptsitz der Sparkasse ist in Weilheim. Weitere Hauptstellen liegen in Schongau, Garmisch-Partenkirchen, Murnau, Peißenberg und Penzberg.

„Seit über 185 Jahren sind wir fest im Oberland verwurzelt. Ob persönlich in unseren nahegelegenen Geschäftsstellen, digital über unsere Internet-Filiale oder die vielfach ausgezeichnete Sparkassen-App – wir sind überall dort, wo unsere Kundinnen und Kunden uns brauchen“, so Thomas Orbig, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Oberland. „Durch die Fusion können wir gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen das Sparkassengeschäft hier in unserer Heimat langfristig sichern“, sagt Peter Lingg, ehemals Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen, künftig stellvertretender Vorstandsvorsitzender Sparkasse Oberland.

Am 1. Juni fand die erste gemeinsame Sitzung des Verwaltungsrats der fusionierten Sparkasse Oberland statt. In der laufenden Kommunalwahlperiode setzt sich dieser aus den bisherigen Verwaltungsrats-Mitgliedern der ehemals eigenständigen Sparkassen zusammen. Diese Besetzung gilt zunächst bis 2026. Insgesamt besteht der Verwaltungsrat aus 17 Mitgliedern sowie einem beratenden Mitglied, dem stellvertretenden Landrat aus Garmisch-Partenkirchen. Den Vorsitz des Verwaltungsrats übernimmt zunächst Markus Loth, Bürgermeister Weilheim. Ab 1. Mai 2024 wird der Landrat aus Garmisch-Partenkirchen, Anton Speer, das Amt des Verwaltungsratsvorsitzenden für ein Jahr bekleiden. Im Anschluss wird dieser Posten durch die Landrätin des Landkreises Weilheim-Schongau, Andrea Jochner-Weiß, besetzt.

Über dem Eingang der Sparkasse Oberland am Marienplatz in Weilheim zieren seit 2017 fünf Wappen der Trägergemeinden Weilheim, Murnau, Peißenberg und Penzberg sowie dem Landkreis Weilheim-Schongau die Fassade. Mit der juristischen Fusion kommt nun als sechster Träger der Landkreis Garmisch-Partenkirchen hinzu und damit werden auch die Wappen um ein Weiteres ergänzt. Die Künstlerin Andrea Kreipe hat das Wappen im Stil der fünf anderen gestaltet, sodass alle sechs gemeinsam auch eine optische Einheit bilden. Intern werden derzeit alle Vorbereitungen für die Technische Fusion der IT am 22. und 23. Oktober getroffen. Bis dahin arbeiten die Mitarbeitenden noch in zwei getrennten Systemen. Für die Kunden der neuen Sparkasse bedeutet dies bis zur Technischen Fusion:

- Die Kontaktdaten der Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen bleiben bis zur Technischen Fusion unverändert. Nach der Technischen Fusion wird für einen längeren Übergangszeitraum eine automatische Weiterleitung installiert.

- Bis zur Technischen Fusion können sich die Kunden unter den bekannten Internet-Adressen in ihr Online-Banking einwählen.

- Aufgrund der technischen Zusammenführung kann sich in einzelnen Fällen die Kontonummer ändern. Betroffene Kunden werden darüber rechtzeitig informiert.

Mitglieder des aktuellen Verwaltungsrats

Markus Loth, Bürgermeister Weilheim; Andrea Jochner-Weiß, Landrätin Weilheim-Schongau; Anton Speer, Landrat Garmisch-Partenkirchen; Christian Bär, Hotelier Alpenhof Murnau; Pater Johannes Bauer, Cellerar Benediktinerabtei Ettal; Hans Baur, Rechtsanwalt, Kreisrat; Rolf Beuting, Bürgermeister Murnau; Dr. Christian Führer, Steuerberater; Peter Imminger, Bürgermeister Oberau; Stefan Korpan, Bürgermeister Penzberg; Dr. Sigrid Meierhofer, Kreisrätin; Peter Ostenrieder, Bürgermeister Peiting; Dr. Michael Rapp, Stellvertretender Landrat Garmisch-Partenkirchen; Andreas Schalk, Stadtrat; Thomas Schwarzenberger, Bürgermeister Krün; Hans Vollmann, Stadtrat; Frank Zellner, Bürgermeister Peißenberg und Bettina Zopf, Geschäftsführerin Autohaus Heitz GmbH & Co. KG

Der Vorstand

Direktor Thomas Orbig, Vorstandsvorsitzender; Direktor Peter Lingg, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender; Direktor Markus Lanz, Vorstandsmitglied, Direktor Michael Lautenbacher, Vorstandsmitglied und Direktor Michael Müller, Vorstandsmitglied.

Auch interessant

Kommentare