Weilheimer Festspiele 2017 – Karten beim Kreisboten Weilheim erhältlich

"Kasimir und Karoline"

+
Ein Entwurf der Bühne für das Stück „Kasimir und Karoline“.

Weilheim – Bald öffnet sich der Theatervorhang wieder: Die Weilheimer Festspiele gehen in die nächste Runde.

Gespielt wird das Volksstück von Ödön von Horváth „Kasimir und Karoline – Ein Abend auf dem Oktoberfest“. Auf der Bühne des Stadttheaters vertreten sind unter anderem Stefan Voglhuber, Sophie Sörensen, Florian Münzer, Winfried Hübner, Michael Golf, Timo Alexander Wenzel, Daniel Farid Wittmann, Lisa Wittemer, Verena Thorhauer und Mona Weiblen.

Für die Inszenierung ist Yvonne Brosch verantwortlich; die Ausstattung liegt in den Händen von Andreas Arneth.

Zum Inhalt: Wer öfter auf das Oktoberfest geht, kennt das Fahrgeschäft mit der Drehscheibe, auf der man sich nur schwer halten kann. Dieses Fahrvergnügen nennt sich „Teufelsrad“ und erinnert in gemeiner Weise an das richtige Leben: Wer sich nicht halten kann, rutscht raus. Wer sich am anderen festhält, reißt diesen mit. Wer sich dabei auch noch recht deppert anstellt, wird ausgelacht und vom Ansager derbleckt. Nix für Helden, nix für Stenze, nix für Versager. Der Taxifahrer Kasimir ist bereits rausgerutscht, gerade hat er seinen Job verloren. Und ausgerechnet jetzt soll er seine Verlobte Karoline auf der Wies‘n ausführen. Sie will sich amüsieren. Aber das mit einem arbeitslosen, armen Schlucker? Da soll sich doch was Besseres finden. Und dann dreht es sich, das „Teufelsrad“ des Lebens: Karoline lässt sich mit dicken betuchten Herren ein, Kasimir mit Kleinkriminellen und Besoffenen.

Ödön von Horváth, der in den zwanziger Jahren viel Zeit im Haus seiner Eltern in Murnau verbrachte, schrieb das Stück 1932. Der Zuschauer atmet die dicke, bierdunstige Luft der Wies‘n in der Wirtschaftskrise des Jahres 1929 ein. Ein schonungsloser Blick auf einen riesigen Stammtisch, gespickt mit Dialogen, die einem die „Gosch‘n“ offen stehen lassen. Getreu dem Motto „Tun‘s lachen – is eh scho wurscht!“.

Spieltermine: Samstag, 14., Sonntag, 15., Freitag, 27., Samstag, 28., und Sonntag, 29. Oktober sowie Mittwoch, 1. November. Beginn ist freitags und samstags um 20 Uhr. An Sonntagen und am Mittwoch, 1. November, geht es schon um 18 Uhr los.

Karten gibt es beim Kreisboten Weilheim in der Sparkasse am Marienplatz oder unter Tel. 0881/686-11 und -12.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Keine weiteren ALB-Funde
Keine weiteren ALB-Funde
TrachtenMadl Kalender 2018
TrachtenMadl Kalender 2018
13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
Alles in einem Schwung
Alles in einem Schwung

Kommentare