Kein Luxus-Hotel am Haarsee

Schloss Hirschberg an Privat verkauft – Investor zieht Antrag zurück – Stadt stellt Verfahren ein

+
Nichts wirds aus den Plänen für ein Luxus-Hotel am Haarsee.

Weilheim – Es sollte ein Großprojekt am Haarsee werden. Doch mit dem Verkauf von Schloss Hirschberg sind die Pläne für ein 5-Sterne-Hotel mit 300 Betten passé.

„Ein privater Verkauf hat die Pläne zum Stoppen gebracht“, erklärte Bürgermeister Markus Loth in der jüngsten Stadtratssitzung. Das im September 2016 eingeleitete Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes wird deshalb eingestellt.

Sowohl der damalige Staatsminister Markus Söder als auch die frühere Regierungspräsidentin Brigitta Brunner hatten den Planungen im November 2017 in Gesprächen mit Loth und Land-

rätin wenig Aussicht auf Erfolg eingeräumt. Vor allem aus Denkmal- und Naturschutzgründen war die Errichtung eines „Hotel & Resort am Schloss Hirschberg“ (wir berichteten) von Bürgern, Fachbehörden und Verbänden heftig kritisiert worden, wie zahlreiche Stellungnahmen zeigten.

Zwischenzeitlich wurde das Schloss mit dem für die Hotelplanung maßgeblichen Gartenumgriff anderweitig an eine Privatperson veräußert. Der Hotel-Investor nahm seinen Antrag zur Änderung des Flächennutzungsplanes und Ausweisung eines Sondergebietes für „Schlossanlage, Fremdenbeherbergung, Erholung und Freizeitgestaltung“ zurück.

„Ein guter Tag für die Natur“, freute sich Alfred Honisch (Grüne) über den Rückzug, sein Parteikollege Karl-Heinz Grehl wurde noch ein Stück deutlicher: „Das Hotel am Haarsee war eine Schnaps-

idee.“ CSU-Stadtrat Stefan Zirngibl hätte sich dagegen an dieser Örtlichkeit durchaus eine touristische Aufwertung vorstellen können. Diese Ansicht vertrat auch Dr. Claus Reindl (BfW), der in dem Hotel eine „Bereicherung für Weilheim“ gesehen hätte. Weilheim müsse sich als Oberzentrum touristisch weiterentwickeln können. Für die SPD, stellte Ingo Remesch fest, habe sich erst im Laufe des Verfahrens gezeigt, dass es in der Bürgerschaft massive Vorbehalte gegen das Projekt gibt.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-amerikanische 52nd Strategic Signal Battalion und Informationstechnikbataillon 293
US-amerikanische 52nd Strategic Signal Battalion und Informationstechnikbataillon 293
Weilheim beteiligt sich auch heuer am Stadtradeln
Weilheim beteiligt sich auch heuer am Stadtradeln
»Verborgene Engel« unter den Fittichen der evangelischen Diakonie
»Verborgene Engel« unter den Fittichen der evangelischen Diakonie
Auf dem Weg in den Feierabend ‒ mit über zwei Promille
Auf dem Weg in den Feierabend ‒ mit über zwei Promille

Kommentare