1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Kein Probealarm im April im Landkreis Weilheim-Schongau

Erstellt:

Kommentare

Rote Sirene mit weißem Hintergrund
Der Probealarm wird erst im Mai wieder stattfinden © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / alexroz

Landkreis - In einer Mitteilung des Landratsamts wurde verkündet, dass am Samstag, 2. April, in allen Gemeinden des Landkreises Weilheim-Schongau auf den Probealarm verzichtet wird, der sonst jeden ersten Samstag im Monat stattfindet.

Mit diesem Verzicht auf den Sirenenalarm will der Brand- und Katastrophenschutz im Landratsamt Weilheim-Schongau Rücksicht auf die Geflüchteten aus der Ukraine nehmen, damit unter diesen eine Verunsicherung aufgrund der persönlichen Kriegserlebnisse möglichst vermieden wird.

Der Landesfeuerwehrverband (LFV) hatte im Vorfeld bereits Plakate und Flyer in ukrainischer Sprache produziert, durch welche Geflüchtete über die Notruf- und Sirenensignale in Bayern informiert werden sollen. Da jedoch nicht gewährleistet ist, dass diese Informationen die Geflüchteten bereits erreichen, wird im Monat April auf den Probealarm verzichtet. Am Samstag, 7. Mai, findet der Probealarm wieder wie gewohnt im Landkreis statt.

Plakat und Flyer des LFV stehen als Web- als auch als Druckdatei zum Download hier zur Verfügung.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare