Gemeinderat erteilt Wunsch von Wessobrunner Jugendlichen Absage

Kein Skaterpark

+
Der Platz vor der Mehrzweckhalle, auf dem sich die Wessobrunner Jugendlichen einen Skaterpark gewünscht hätten.

Wessobrunn – Der Vorplatz der Mehrzweckhalle in Wessobrunn wurde vor knapp zwei Jahren neu gestaltet.

Die Stockschützen des SV Wessobrunn erneuerten ihre Bahnen und die Gemeinde ließ die Fläche daneben neu teeren. Auf diesen geteerten Bereich warf jetzt der Nachwuchs aus dem Klosterort ein Auge. Der Wunsch von 60 Kindern und Jugendlichen war die Errichtung eines Skaterparks auf diesem Platz. Für die Idee reichten sie im Vorjahr beim Gemeinderat über den SVW eine Unterschriftenliste ein. Das Thema wurde zunächst vertagt, da im Haushalt 2018 dafür keine Mittel vorhanden waren. Zudem waren einige Fragen, wie der Abbau und die Einlagerung der Skaterpark-Elemente im Winter, um die Fläche als Eisplatz nutzen zu können, zu klären. In der nichtöffentlichen Sitzung im Januar befasste sich das Ratsgremium mit dem Antrag. Das Ergebnis wurde nun bei der letzten Zusammenkunft bekannt gegeben. „Der Gemeinderat ist sich einig, dass solche Einzelinteressen nicht gefördert werden können“, verkündete Bürgermeister Helmut Dinter die Ablehnung des Vorhabens, das nach Informationen von SVW-Vorstand Georg Guggemos rund 20 000 Euro gekostet hätte. „Beim Sportverein haben wir keine Sparte, die so etwas anbieten könnte. Aber grundsätzlich ist es doch auch wichtig, dass man in unserer Gemeinde auch den Kindern und Jugendlichen etwas bietet, die nicht im Verein sind“, bedauerte Guggemos das ablehnende Votum.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Berufsschule in Weilheim nimmt Formen an
Neue Berufsschule in Weilheim nimmt Formen an
Hund in Peißenberger Gaststätte vergessen
Hund in Peißenberger Gaststätte vergessen
Theatergruppe der Peißenberger Kolpingsfamilie präsentiert neues Stück
Theatergruppe der Peißenberger Kolpingsfamilie präsentiert neues Stück
Entlastungsstraße: Sondersitzung in der Weilheimer Stadthalle
Entlastungsstraße: Sondersitzung in der Weilheimer Stadthalle

Kommentare