1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Ab Herbst teurer

Erstellt:

Kommentare

PantherMedia 22695699
© PantherMedia/Andriy Popov

Weilheim – Während München die Gratis-Kita einführen will, wird in der Stadt Weilheim leicht an der Gebührenschraube gedreht. Auf Eltern, deren Kinder hier im Betreuungsjahr 2019/2020 in einer städtischen Kita untergebracht werden, kommt eine „moderate Anhebung“ zu.

Bürgermeister Markus Loth (BfW) sprach in der jüngsten Stadtratssitzung von einer „jährlichen Dynamisierung“. Auch Kita-Referentin und dritte Bürgermeisterin Angelika Flock (CSU) bezeichnete die Anpassung als „sehr moderat“. Die Festsetzung der neuen Gebühren ab September wurde in der Sitzung einstimmig verabschiedet.

In der jährlichen, mit Vertretern aller Kinderbetreuungseinrichtungen im Stadtgebiet geführten Besprechung waren sich alle Träger über die leichte Anhebung einig, wie den Sitzungsunterlagen zu entnehmen ist. Auch die Elternbeiräte wurden über die geplante Änderung informiert.

In den Kindergartengruppen steigen die Gebühren für das kommende Betreuungsjahr je Buchungszeit um drei Euro und in den Krippengruppen um sechs Euro. Abhängig von der Buchungszeit sind demnach ab Herbst von den Eltern für den Kindergartenbesuch zwischen 95 (drei bis vier Stunden) und 156 Euro (neun bis zehn Stunden) zu entrichten, bei den Krippen liegen die Elternbeiträge zwischen 190 (drei bis vier Stunden) und 310 Euro (bei neun- bis zehnstündiger Betreuungszeit). 

Von Maria Hofstetter 

Auch interessant

Kommentare